Spieler des Union Berlin feiern ihren ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga. | REUTERS

Fußball-Bundesliga Union verpasst Gladbach die nächste Niederlage

Stand: 29.08.2021 17:22 Uhr

Union Berlin hat Borussia Mönchengladbach nach dem 0:4 bei Bayer Leverkusen den nächsten Nackenschlag in der Fußball-Bundesliga verpasst.

Von Frank Menke

Der 1. FC Union Berlin schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Nach der Qualifikation zur Europa Conference League gewann das Team von Urs Fischer am Sonntag (29.08.2021) in der Fußball-Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach mit 2:1 (2:0). Niko Gießelmann (22. Minute) brachte die Berliner in Führung, Taiwo Awoniyi (41.) legte noch vor der Pause nach. Der Anschlusstreffer von Jonas Hofmann (90.+1) kam zu spät.

Sportschau

18 Heimspiele ohne Niederlage

Mönchengladbachs Fehlstart in die Liga unter dem neuen Trainer Adi Hütter ist somit Realität. Nach drei Spieltagen warten die "Fohlen" weiter auf den ersten Sieg. Die noch ungeschlagenen Berliner sind nach ihrem ersten Saisonsieg mit fünf Punkten im Soll und seit 18 Heimspielen ohne Niederlage.

Fischer: "Optimal für uns gelaufen"

Unions Trainer Fischer sagte nach dem Schlusspfiff: "Wenn es um Leidenschaft und Willen geht, muss man den Jungs ein dickes Kompliment machen. Es ist optimal für uns gelaufen."

Sein Kollege Hütter meinte: "Ich finde, dass wir spielerisch ein richtig gutes Spiel gemacht haben. Wir haben zum Ende nochmal versucht zu kämpfen. Aber in Summe ist das nach drei Spieltagen natürlich zu wenig."

Gladbach ohne wichtige Leistungsträger

Nach der empfindlichen 0:4-Pleite in Leverkusen hatte sich die Borussia für das Gastspiel bei Union etwas vorgenommen. Mit Matthias Ginter (Corona), Stefan Lainer (Sprunggelenksbruch) und Marcus Thuram (Innenbandriss am Knie) fehlten allerdings wichtige Leistungsträger.

Schon nach vier Minuten drohte dem Hütter-Team An der Alten Försterei der Rückstand. Eine Hereingabe von Max Kruse verlängerte Ramy Bensebaini per Kopf unfreiwillig zu Christopher Trimmel, dessen Direktabnahme aus sieben Metern nur um Zentimeter am rechten Winkel vorbeistrich.

Rückstand nach erstem Abwehrpatzer

Gladbach kombinierte in der Folge nicht schlecht, doch der erste Abwehrpatzer bedeutete die Führung für Union. Nach einem Ballverlust von Jordan Beyer marschierten die Berliner schnell nach vorne. Genki Karaguchis Flanke von rechts köpfte Gießelmann zur Führung ein.

Gladbach biss sich an der Abwehr der "Eisernen" die Zähne aus. Schon in der 34. Minute hatte Awoniyi die Chance zum 2:0, scheiterte aber aus 15 Metern frei vor Yann Sommer am Borussen-Schlussmann.

2:0 durch perfekten Konter

Die beste Chance der Mönchengladbacher entschärfte Union-Keeper Andreas Luthe, als er einen Schuss von Hannes Wolf (36.) aus spitzem Winkel stark parierte. Aus einem perfekten Konter resultierte das 2:0 für Union. Kruse steckte den Ball im richtigen Moment zu Awoniyi durch, der an dem herauslaufenden Sommer vorbeizog und aus spitzem Winkel einnetzte. Hofmann und Florian Neuhaus vergaben kurz vor dem Halbzeitpfiff noch eine Doppelchance für die Borussen.

Öztunali verpasst die Vorentscheidung

Nach der Pause bemühten sich die Gladbacher weiter um den Anschlusstreffer und erhöhten das Tempo, doch unter dem Strich war ihr Angriffsspiel zu uninspiriert und ideenlos. Zwingende Torchancen blieben bei allen Bemühungen Mangelware. Im Gegenteil, Levin Öztunali (68.) verpasste das 3:0, als er eine Hereingabe von Kruse knapp am Tor vorbeigrätschte.

Union gelang es weiterhin, die Gladbacher an Schüssen aus kurzer Distanz zu hindern. Der Sechzehner war schon fast so etwas wie Sperrgebiet für die "Fohlen". Gefährlich wurde es höchstens einmal, aber auch das viel zu selten, bei Distanzschüssen wie dem von Denis Zakaria (71.) aus 23 Metern, der knapp am rechten Winkel vorbeiging.

Hofmanns Anschlusstreffer kommt zu spät

Den Gladbachern lief zunehmend die Zeit davon und auch der Glaube an die Wende schwand zusehends. Als Hofmann in der Nachspielzeit doch noch der Anschluss gelang, wurde es kurzzeitig nochmal spannend. Doch Union brachte den knappen Sieg über die Zeit. Und so feierte das Fischer-Team mit den rund 11.000 Zuschauern An der Alten Försterei überschwenglich den ersten Saisonsieg.

Union jetzt gegen Augsburg, Gladbach gegen Bielefeld

Union spielt nun am Samstag nach der Länderspielpause (11.09.2021, 15.30 Uhr, im Livecenter bei sportschau.de) wieder daheim gegen den FC Augsburg. Mönchengladbach tritt tags darauf um 19.30 Uhr gegen Arminia Bielefeld an.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 29. August 2021 um 18:00 Uhr.