Ein Schalke-Spieler im Duell mit zwei Gladbachern | Bildquelle: dpa

3. Spieltag Schalke bleibt weiter ohne Punkt

Stand: 15.09.2018 20:50 Uhr

Drittes Spiel, dritte Niederlage - der Fehlstart von Vizemeister Schalke 04 ist perfekt. Die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco unterlag am Samstag (15.09.2018) bei Borussia Mönchengladbach mit 1:2 (0:1).

Nationalspieler Matthias Ginter (3. Minute) und Patrick Herrmann (76.) trafen beim zweiten Saisonsieg der Gladbacher, die sich mit sieben Punkten erst einmal im Verfolgerfeld des Spitzenreiters Bayern München festsetzten. Der eingewechselte Breel Embolo verkürzte (90.+3). "Mit Dortmund waren es immer spezielle Spiele gegen Schalke. Das scheint mir zu liegen", sagte Ex-BVB-Profi Ginter.

Ginter: "Instinktiv auf den langen Pfosten gelaufen"
sportschau
16.09.2018 17:01 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Ginter trifft früh

Vor 54.022 Zuschauern erwischten die Gastgeber einen Blitzstart. Ginter köpfte eine Ecke von Jonas Hofmann zur Führung ein. Die frühe Führung beflügelte die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking. Mit viel Tempo, einigen gelungenen Kombinationen und Positionswechseln stellte Gladbach die Defensive der "Königsblauen" vor Probleme.

Mendyl im Glück

Glück hatte dabei Schalkes Neuzugang Hamza Mendyl. Nach einem Foul an Nico Elvedi hätte der Marokkaner bei seinem Bundesliga-Debüt die Gelb-Rote Karte sehen können (23.), doch Schiedsrichter Manuel Gräfe zeigte sich gnädig. Schalkes Torhüter Ralf Fährmann parierte aber gegen Thorgan Hazard (29.) und Alassane Plea (37.) stark, Gladbachs Yann Sommer verhinderte gegen Salif Sane (33.) und Mark Uth (43.) den möglichen Ausgleich. Uth vergab zudem nach einem Fehler von Tony Jantschke kläglich (41.).

Herrmann mit der Entscheidung

Nach der Pause taten sich die Gäste trotz zunehmender Überlegenheit schwer, Chancen zu erspielen. Gladbach fand offensiv bis zu einem Kopfball von Denis Zakaria (65.) nicht mehr statt. Doch auch dem Schalker Spiel mangelte es weiter an Genauigkeit und Durchschlagskraft. Bei Gladbach traf der starke Hofmann nur den Außenpfosten, ehe Herrmann auf 2:0 erhöhte. In der Nachspielzeit gelang dem eingewechselten Breel Embolo noch der Anschlusstreffer.

Schalke verlässt Mönchengladbach ohne Punkte
sportschau
18.09.2018 17:16 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Tedesco sieht Positives

"Gladbach hat uns zu Beginn nahezu überrollt. Im Laufe der Zeit war es aber schon gut. Es ist schon ein bisschen her, dass wir so viele Chancen von der Qualität und Quantität her hatten", sagte Tedesco und Torhüter Fährmann ergänzte: "Wenn es kommt, kommt es knüppeldick. Vorne machen wir die Chancen nicht rein, hinten ist es nicht ganz so gut verteidigt. Da müssen wir uns schnell rausarbeiten."

Schalke empfängt am Dienstag (18.09.2018) in der Champions League den FC Porto, bevor im Topspiel am Samstag der FC Bayern München zu Gast ist. Dann geht es für Mönchengladbach zu Hertha BSC.

Quelle: sportschau.de

Darstellung: