Mönchengladbachs Jonas Hofmann (M) spielt den Ball neben Bayerns Leroy Sane (l) und Benjamin Pavard.  | dpa

Bundesliga Gladbach erkämpft sich Sieg gegen Bayern

Stand: 08.01.2021 23:41 Uhr

3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand - Borussia Mönchengladbach hat sich in der Fußball-Bundesliga am Freitagabend (08.01.2021) mit einer Energieleistung drei Punkte gegen Rekordmeister Bayern München gesichert. München tat sich enorm schwer, Mönchengladbach schaltete vor allem die Flügelstürmer der Gäste aus und setzte offensiv Glanzpunkte.

Von Jo Herold

Die Bayern gingen durch Robert Lewandowski per Handelfmeter in Führung (20.), Leon Goretzka erhöhte für den Rekordmeister (27.) Doch ein Doppelschlag von Jonas Hofmann (35., 45.) brachte die Gastgeber noch vor der Pause wieder zurück in die Partie. Gladbach ließ nicht locker und erzielte durch Florian Neuhaus das Siegtor (49.) im Freitagsspiel der Fußball-Bundesliga.

Sportschau

Neuhaus: "Verdient belohnt"

"Wir sind nicht so reingekommen, wie wir uns das vorgenommen haben", sagte Torschütze Flroian Neuhaus am Sportschau-Mikrofon, "aber nach dem Rückstand hatten wir nichts mehr zu verlieren und haben uns verdient belohnt."

Thomas Müller von den unterlegenen Bayern sagte bei DAZN: "Sie haben leider diese zwei, drei Fehlpässe, die wir im Spielaufbau hatten, eiskalt bestraft, aber am Ende ist es müßig, über die Gegentore zu diskutieren. Wir haben aus unserer Belagerung in der zweiten Halbzeit einen Tick zu wenig gemacht."

Bayern-Coach Hansi Flick ließ sein Team ohne den angeschlagenen Serge Gnabry (Ersatz: Douglas Costa), mit Niklas Süle für Jérôme Boateng und Leon Goretzka für Corentin Tolisso starten. Borussen-Trainer Marco Rose bot Ramy Bensebaini auf der Linksverteidiger-Position und Denis Zakaria im Abwehrzentrum auf, Patrick Herrmann musste auf der Reservebank Platz nehmen. Die Partie verlief in den ersten Minuten verhalten, die Gäste erarbeiteten sich mehr Spielanteile.

Frühe 2:0-Führung - die Partie hatte eine eindeutige Richtung

Obwohl die Bayern bis dahin offensiv nicht viel zusammenbrachten, gingen sie nach 20 Minuten in Führung. Florian Neuhaus war im eigenen Strafraum leicht mit der abgepreizten Hand am Ball - nach Studium der Videobilder entschied Schiedsrichter Harm Osmers auf Elfmeter.

Lewandowski verwandelte gegen "Elfmeterkiller" Yann Sommer gewohnt sicher. Es war der 20. Saisontreffer des polnischen Weltfußballers. Nur sieben Minuten später führte eine schöne Doppel-Kombination von Leon Goretzka und Leroy Sané zum 2:0.

Doch Mönchengladbach steckte nicht auf: Zuerst konnte Bayern-Keeper Manuel Neuer noch 40 Meter vor seinem Tor per Kopfballabwehr vor Breel Embolo klären, aber nach einem Ballgewinn von Jonas Hofmann und exaktem Zuspiel von Lars Stindl traf Hofmann für Gladbach vor der Pause zum Anschlusstreffer. Doch nicht nur das: Hofmann wurde kurz vor dem Halbzeitpfiff erneut von Stindl perfekt angespielt und erzielte freistehend den Ausgleichstreffer zum 2:2.

Schneller Gladbacher Führungstreffer nach der Pause

Gladbachs Florian Neuhaus bejubelt den Führungstreffer  | imago images / Poolfoto

Gladbachs Florian Neuhaus bejubelt den Führungstreffer Bild: imago images / Poolfoto

Ohne Konzentrationsverlust begannen die Hausherren Spielabschnitt zwei. Florian Neuhaus kam nach einem Ballverlust von Süle in der eigenen Abwehr aus 16 Metern zum Schuss und verwandelte rechts oben in den Winkel - die 3:2-Führung nach 0:2-Rückstand.

Gut 20 Minuten vor dem Ende der Partie rüttelte ein Gewaltschuss von Sané die Gäste auf: Matthias Ginter fing den Kracher von Sané mit dem Kopf ab und musste benommen behandelt werden. Aber die Bayern drehten jetzt auf, kamen aber erst in der unmittelbaren Schlussphase zu klareren Torchancen. Die Gastgeber profitierten in den letzten Minuten von ihrer disziplinierten Abwehrarbeit und brachten den knappen Erfolg über die Zeit.

Trotz des Sieges bleibt Mönchengladbach Siebter, die Bayern können an diesem Samstag von RB Leipzig mit einem Heimsieg gegen Borussia Dortmund von der Spitze verdrängt werden.

Nächste Bayern-Prüfung: DFB-Pokal

Am Mittwoch (12.01.21, 20.45 Uhr) sind die Bayern bereits schon wieder gefordert, dann im Nachholspiel in der zweiten Runde des DFB-Pokals bei Holstein Kiel. Am nächsten Bundesliga-Spieltag tritt die Borussia am Samstag (16.01.2021, 18.30 Uhr) beim VfB Stuttgart an, die Bayern haben tags darauf um 15.30 Uhr den SC Freiburg zu Gast. Über alle drei Partien berichten wir - wie gewohnt - im Live-Ticker von sportschau.de.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 09. Januar 2021 um 05:09 Uhr.