Jubel nach dem Tor zum 1:0 durch Daniel Caligiuri beim FC Augsburg | IMAGO/Ulrich Hufnagel

Fußball-Bundesliga Augsburg siegt im Abstiegskampf

Stand: 04.03.2022 23:12 Uhr

Rückschlag in der Fußball-Bundesliga für Arminia Bielefeld: Der FC Augsburg hat auf der Alm im direkten Duell im Kampf gegen den Abstieg drei wichtige Punkte eingefahren.

Sportschau

Daniel Caligiuri traf auf Vorarbeit von Iago kurz nach der Pause (50.) zum 0:1, Augsburg verteidigte in der Folge den knappen Vorsprung erfolgreich über die Zeit. Caligiuris Torschuss war der einzige Versuch der Augsburger aufs DSC-Tor in der zweiten Hälfte.

"Das fühlt sich sehr gut an. Nach 20 Minuten haben wir das Spiel auf unsere Seite gezogen. Wir sind der verdiente Sieger", sagte Caligiuri bei "DAZN", "beim Tor nehme ich den Ball mit vollem Risiko: Entweder er geht so rein oder er fliegt übers Stadiondach." Arminen-Trainer Frank Kramer meinte nach der Partie fair: "Es war umkämpft mit harten Zweikämpfen. Die Mannschaft, die den entscheidenden Fehler macht, geht als Verlierer vom Platz. Das waren leider wir. Wir waren nicht klar und konstruktiv genug."

In der von Beginn an intensiv geführten Partie erarbeiteten sich die Gäste mehr und mehr Vorteile, ohne davon bis zum Pausenpfiff Kapital schlagen zu können. Die beiden Mannschaften mit dem geringsten Ballbesitz in der Bundesliga arbeiteten viel mit langen Bällen, die Innenverteidiger waren immer wieder im Kopfball gefordert. Vor allem das Kramer-Team suchte in der Spitze häufig Identifikationsfigur Fabian Klos. Der Angreifer, der in diesem Jahr erstmals in der Startelf stand, testete nach guter Vorarbeit des flinken Patrick Wimmer erstmals FCA-Schlussmann Rafal Gikiewicz, stand dabei aber im Abseits (18.). 

Es blieb hochintensiv, Spielfluss kam auch wegen Verletzungsunterbrechungen kaum auf. Nationalspieler Felix Uduokhai knickte in einem Zweikampf mit Wimmer um und musste durch Frederik Winther ersetzt werden (33.). "Das Sprunggelenk ist sofort dick geworden", sagte Augsburgs Coach Markus Weinzierl nach dem Spiel. Es sehe nach einer Bänderverletzung aus, so der Trainer weiter.

Augsburgs Gregoritsch hatte kurz vor dem Pausenpfiff die größte Chance zur Führung, das 0:0 zum Seitenwechsel war dem Spielverlauf entsprechend gerecht.

Kramer probiert einiges, ohne Erfolg

Mitte der zweiten Hälfte wechselte Kramer auf drei Positionen, konnte damit aber die Effizienz im Spiel seiner Mannschaft nicht zum Positiven verändern. Torchancen blieben weiterhin Mangelware (Bielefeld Stürmer Fabian Klos nach der Partie: "Ich kann mich an keine Torchance erinnern"), wobei die Gäste aus Schwaben mehr Zielstrebigkeit und Konsequenz im Spiel zeigten.

Augsburg profitierte beim 0:1 von einem Fehler im Bielefelder Spielaufbau: Iago eroberte zuerst den Ball, startete dann durch und chippte den Ball von der linken Seite perfekt in den Lauf des in den Strafraum stürzenden Daniel Caligiuri: Der variabel einsetzbare Augsburger Rechtsaußen versenkte den Ball unhaltbar platziert im Fallen rechts unten im Bielefelder Tor, wo Stefan Ortega keine Abwehrchance besaß.

FCA zieht an Bielefeld vorbei

Der Dreier trug den FC Augsburg in der Tabelle vorbei an der Arminia, die mit 25 Zählern nur zwei Punkte Abstand zum Relegationsplatz hat. Hertha BSC als 16. könnte mit einem Sieg gegen Eintracht Frankfurt ebenfalls an den Ostwestfalen vorbeiziehen.

Arminia Bielefeld ist am kommenden Sonntag (16.03.2022) zu Gast bei Borussia Dortmund (17.30 Uhr). Der FC Augsburg trifft bereits am Samstag auf den 1. FSV Mainz 05 (15.30 Uhr).

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 04. März 2022 um 23:00 Uhr.