Liverpools Mohamed Salah umringt von Bayern-Spieler | Bildquelle: Action Images via Reuters

Champions League Liverpool zu stark für die Bayern

Stand: 14.03.2019 08:45 Uhr

Der FC Bayern München hat das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Liverpool mit 1:3 verloren. Nach dem 0:0 im Hinspiel bedeutete dies das Aus für die Münchener in der Königsklasse.

Bis zur Führung des FC Liverpool passierte am Mittwoch (13.03.2019) in der Münchener Arena nicht allzu viel. Beiden Teams merkte man an, dass sie keine Fehler machen und vor allem ein Gegentor vermeiden wollten.

Starke Einzelleistung von Mané bringt die Führung

Das funktionierte, bis Liverpools Abwehrchef Virgil van Dijk, der im Hinspiel gefehlt hatte, einen langen Ball auf Sadio Mané spielte. Der Angreifer schüttelte zunächst Rafinha ab, drehte sich dann um den herbeieilenden Manuel Neuer und chippte den Ball ins leere Tor (25. Minute).

Die Engländer hatten die Partie nun gut unter Kontrolle. Die Münchener Offensive um Robert Lewandowski, Franck Ribéry und Serge Gnabry konnte sich kaum einmal ins Szene setzen.

Eigentor durch Matip

So brauchten die Bayern etwas Schützenhilfe beim Ausgleich. Eine scharfe Hereingabe von Gnabry lenkte Joel Matip ins eigene Tor: 1:1 (39.).

Bis zur Pause war nun Bayern das klar bessere Team. Die Münchener gewannen mehr Zweikämpfe, Liverpools Kombinationsspiel wurde empfindlich gestört.

Liverpool nach der Pause zu stark

Liverpool nutzte die Pause, um sich zu sammeln und zu alter Stärke zurückzufinden. Zwar hatte Lewandowski nach einer Stunde nach einer Hereingabe von Gnabry eine ganz dicke Chance - doch das tonangebende Team war Liverpool.

In der 69. Minute nutzten die Engländer diese Überlegenheit zur erneuten Führung. Van Dijk stieg nach einer Ecke höher als Mats Hummels und Javi Martínez und wuchtete die Kugel per Kopf ins Tor.

Entscheidung durch Mané

Bayern-Trainer Nico Kovac brachte mit Kingsley Coman und Renato Sanchez frische Kräfte für die Offensive - doch die Abwehr der Engländer stand stabil.

Und vorne hatte Liverpool ja noch seinen Traumangriff - der dann auch den Sack zumachte. Mohamed Salahs genaue Flanke verwertete erneut Sané zum verdienten K.o. des FC Bayern (84.).

Kovac und Hummels selbstkritisch

Kovac erkannte die Überlegenheit der "Reds" an: "Wir haben heute verdient verloren. In zwei Spielen war Liverpool die bessere Mannschaft. Wir haben heute unsere Grenzen aufgezeigt bekommen."

Auch Hummels gab zu: "Wir sind schwer in unseren Fußball reingekommen. Bis zum 2:1 war es ein sehr schweratmiges Spiel, danach war Liverpool die bessere Mannschaft. Vielleicht wäre es rückblickend besser gewesen, wenn wir aktiver gespielt hätten."

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 13. März 2019 um 22:30 Uhr.

Darstellung: