Enttäschte Spieler des FC Barcelona und jubelnde Bayern Spieler im Hintergrund | REUTERS

3:0-Sieg gegen Barcelona Bayern ohne Punktverlust weiter

Stand: 08.12.2021 23:29 Uhr

Der FC Barcelona hat durch eine Niederlage bei Bayern München erstmals seit 2000 die K.o.-Runde der Champions League verpasst. Die Münchner erreichten dagegen ohne Punktverlust das Achtelfinale.

Sportschau

Durch das 3:0 (2:0) am Mittwoch (08.12.2021) gegen Barcelona untermauerten die Bayern ihre Ambitionen in der Champions League deutlich und gehen nun mit der Maximalausbeute von 18 Punkten aus den sechs Spielen gegen den FC Barcelona, Benfica Lissabon und Dynamo Kiew in die K.o.-Phase. Lissabon erreichte in der Gruppe durch einen Sieg gegen Dynamo Kiew ebenfalls das Achtelfinale.

Montag Auslosung: Bayern im Achtelfinale, Barcelona in Europas 2. Liga

Barcelona steigt dagegen in die Europa League ab und spielt dort in der Zwischenrunde um einen Platz im Achtelfinale in Europas zweiter Liga. "Die Wahrheit ist, dass wir derzeit nicht zu den besten Teams Europas gehören", sagte Barcelonas Ronald Araújo bei "Movistar". "Wenn wir es wären, hätten wir es ins Achtelfinale geschafft."

Am Montag stehen die Auslosungen in beiden Wettbewerbe an. Das Achtelfinale der Champions League wird in der UEFA-Zentrale in Nyon in der Schweiz um 12 Uhr ausgelost, die Zwischenrunde der Europa League um 13 Uhr. Die Bayern treffen auf einen der Zweitplatzierten aus den anderen Gruppen der Champions League.

Die möglichen Gegner der Bayern im Achtelfinale:

  • Paris Saint-Germain
  • Atlético Madrid
  • Sporting Lissabon
  • Inter Mailand
  • Atalanta Bergamo/FC Villarreal
  • FC Salzburg
  • FC Chelsea
Der Europapokal 2021/22 | Florian von Lebrade/WDR

Der Europapokal 2021/22 Bild: Florian von Lebrade/WDR

Müller und Sané treffen vor der Pause für die Bayern

Die Bayern waren in der 28. Minute erstmals nah an der Führung, aber Barcelonas Torwart Marc-André ter Stegen erreichte eine Hereingabe von Thomas Müller vor Robert Lewandowski.

Müller vollendete dann aber per Kopfball einen Konter zum 1:0 für die Bayern (34. Minute). Leroy Sané legte mit einem Distanzschuss kurz vor der Pause das zweite Tor nach (43.).

"Wir haben gut gespielt, aber es war nicht alles perfekt. Da wäre noch mehr gegangen", sagte Müller bei "DAZN". Für ihn war sein Treffer der 50. in der Champions League: "50 Champions-League-Tore bedeuten mir schon was. Natürlich ist das schön, aber das soll noch nicht das Ende sein." In der ewigen Torjägerliste der Champions League zog Müller mit Thierry Henry gleich.

Ewige Torjägerliste Champions League
Rang Spieler Tore
1 Cristiano Ronaldo 140
2 Lionel Messi 125
3 Robert Lewandowski 82
4 Karim Benzema 75
5 Raul 71
6 Ruud van Nistelrooy 56
7 Thierry Henry 50
7 Thomas Müller 50
9 Zlatan Ibrahimovic 48
9 Andrej Schewtschenko 48

Musiala mit dem 3:0, Bayern bringen den Sieg mühelos ins Ziel

Die Bayern blieben auch in der zweiten Hälfte überlegen, Sané vergab in der 48. freistehend vor dem Tor eine klare Torchance zum 3:0.

Jamal Musiala holte wenig später für ihn das 3:0 nach: Alphonso Davies spielte den Ball links von der Torauslinie an die Grenze des Fünfmeterraums, wo Musiala den Ball mit links in die rechte Ecke einschob (62.). Den Sieg brachten die Bayern anschließend problemlos ins Ziel.

"Sehr wichtig, dass wir heute zu null gespielt haben. Am Ende ist es schon eine sehr, sehr gute Gruppenphase", sagte Bayerns Trainer Julian Nagelsmann.

Nun viel Bundesliga für die Bayern

Für die Bayern geht es nun mit einer englischen Woche in der Bundesliga weiter. Zunächst empfangen die Münchner am Samstag Mainz 05, fahren dann am Dienstag zum VfB Stuttgart und spielen dann zu Hause am folgenden Freitag gegen den VfL Wolfsburg.

Barcelona spielt nun am Sonntag zunächst bei CA Osasuna und am folgenden Samstag gegen den FC Elche.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 09. Dezember 2021 um 06:00 Uhr.