Auf einer Bronze vor dem Volksparkstadion, die den Fuß des ehemaligen Fußballspielers Uwe Seeler darstellen soll, stehen und liegen eine Kerze, Blumen und ein Schal. | dpa

Trauer um Uwe Seeler "Uwe war ein wunderbarer Mensch"

Stand: 21.07.2022 20:09 Uhr

Mit großer Trauer haben Weggefährten sowie Persönlichkeiten aus Politik und Sport auf den Tod von Uwe Seeler reagiert. Die deutsche Frauen-Elf läuft im EM-Viertelfinale mit Trauerflor für "Uns Uwe" auf.

Der Tod von Uwe Seeler hat in Deutschland große Bestürzung ausgelöst. "Er war Vorbild für viele, Fussballlegende und natürlich Hamburger Ehrenbürger", schrieb Bundeskanzler Olaf Scholz auf Twitter. "Zu seinem 80. Geburtstag durfte ich die Tischrede halten: "So wie #UnsUwe möchten wir eigentlich alle sein: selbstbewusst und bescheiden." Er wird fehlen."

Bundesinnenministerin Nancy Faeser schrieb auf Twitter, der deutsche Fußball verliere in Seeler "eine absolute Ikone". "Der Tod des fairen Sportsmanns und integren Volkshelden macht mich sehr traurig. Er wird fehlen", schrieb die Sportministerin.

Frauen-Elf mit Trauerflor

Zu Seelers Ehren läuft das deutsche Frauen-Team im Viertelfinale der Europameisterschaft gegen Österreich mit Trauerflor auf. Vor Anpfiff der Partie soll es zudem eine Schweigeminute geben, wie die Europäische Fußball-Union mitteilte.

Die Fußballwelt trauert

"Uwe Seeler steht für alles, was einen guten Menschen auszeichnet: Bodenständigkeit, Loyalität, Lebensfreude, zudem war er stets nahbar. Er ist der Inbegriff des HSV", schrieb HSV-Sportvorstand Jonas Boldt. Seeler war seinem Heimatverein ein Leben treu geblieben

Bundestrainer Hansi Flick würdigte Seeler als ein "Vorbild für Generationen von Nationalspielern". "Mit seiner bodenständigen, bescheidenen und zurückhaltenden Art hat er auch neben dem Platz die Menschen begeistert und für sich eingenommen. Wir haben es immer genossen, ihn um uns zu haben. Uwe Seeler hat uns inspiriert. Wir alle bei der Nationalmannschaft und beim DFB werden ihn sehr vermissen."

BVB-Chef Hans-Joachim Watzke bezeichnete Seeler als "außergewöhnlichen" Fußballer und Menschen. "Ohne Zweifel ist er einer der besten Stürmer gewesen, die die Bundesrepublik Deutschland je hervorgebracht hat", sagte der Aufsichtsratschef der Deutschen Fußball Liga, der auch Geschäftsführer von Bundesligist Borussia Dortmund ist.

Zuschauer des Testspiels RB Leipzig - FC Liverpool gedenken Uwe Seeler. | dpa

Vor dem Testspiel RB Leipzig - FC Liverpool wurde Uwe Seeler gedacht. Bild: dpa

Vorstandschef Oliver Kahn vom FC Bayern bezeichnete den Tod Seelers als "schmerzhaften Verlust". "Seeler stand für ehrlichen Fußball, für Loyalität und Menschlichkeit, er war ein Spieler mit Herz und für die Herzen - wir werden ihn als einen der ganz Besonderen des Sports immer in Erinnerung behalten."

Der ehemalige Sport-Geschäftsführer Rudi Völler von Bayer Leverkusen reagierte bestürzt auf den Tod Seelers. "Ich bin erschrocken. Meine Gedanken sind bei seiner Familie, der ich mein tiefstes Beileid ausspreche", sagte er. "Uwe war ein wunderbarer Mensch, eines der größten deutschen Sportidole ist von uns gegangen."

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 21. Juli 2022 um 20:00 Uhr.