Tischtennisspieler Valentin Baus spielt bei den Paralympischen Spielen in Tokio. | dpa

Paralympics in Tokio Gold für Tischtennisspieler Valentin Baus

Stand: 29.08.2021 04:36 Uhr

Tischtennisspieler Valentin Baus hat die zweite Goldmedaille für Deutschland bei den Paralympischen Spielen in Tokio gewonnen. Der 25-Jährige besiegte den Chinesen Cao Ningning in der sitzenden Klasse 5.

Tischtennisspieler Valentin Baus hat sich bei den Paralympischen Spielen in Tokio seinen Goldtraum verwirklicht: Der 25-Jährige gewann in der Neuauflage des Finals von Rio im Jahr 2016 in der Startklasse 5 gegen den Chinesen Cao Ningning - trotz zwischenzeitlichen Rückstands mit 3:2. Es ist das erste Gold für die deutschen Tischtennisspieler seit London 2012.

Baus gewann den ersten Satz klar mit 11:4, ehe er sich in Durchgang zwei und drei eine Schwächephase erlaubte. Danach war der Düsseldorfer wieder der bessere Spieler und verwandelte seinen vierten Satzball zum 2:2-Ausgleich. Im Entscheidungsdurchgang setzte er sich früh ab und verwandelte seinen dritten Matchball zum 11:7.

Kompletter Medaillensatz für deutsches Team im Einzelwettbewerb

Damit beendet Deutschland die Einzelwettbewerbe im Tokyo Metropolitan Gymnasium mit einem kompletten Medaillensatz. Bereits gestern hatte Thomas Schmidberger in der Startklasse drei sein Finale gegen seinen chinesischen Dauerrivalen Fan Penfeng mit 2:3 verloren. Stephanie Grebe gewann nach ihrer 0:3-Niederlage im Halbfinale gegen die Europameisterin Maliak Alijewa vom Russischen Paralympischen Komitee Bronze. Von Dienstag an geht es mit den Teamwettbewerben weiter.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 29. August 2021 um 10:00 Uhr.