Malaika Mihambo bei der Leichtathletik-WM in Doha | Bildquelle: AFP

Leichtathletik-WM Mihambo holt Gold für Deutschland

Stand: 06.10.2019 19:54 Uhr

Weitspringerin Malaika Mihambo ist bei der Leichtathletik-WM in Doha ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Mit einem gewaltigen Sprung auf 7,30 Meter holte sie Gold und damit den zweiten Titel für Deutschland.

Malaika Mihambo ist neue Weltmeisterin im Weitsprung. Die 25-Jährige von der LG Kurzpfalz sprang bei der WM in Doha mit 7,30 Metern auf den ersten Platz. Silber gewann die Ukrainerin Maryna Bech-Romantschuk (6,92) vor der Nigerianerin Ese Brume mit 6,91 Metern. Die viermalige Weltmeisterin Brittney Reese aus den USA hatte das Finale um einen Zentimeter verpasst.

Für Mihambo war es bereits der siebte Sprung über sieben Meter in dieser Saison. In der deutschen Bestenliste liegt sie damit nun direkt hinter Heike Drechsler, die seit 1988 den nationalen Rekord mit 7,48 hält.

Mit 6,52 Meter war Mihambo in den Wettkampf eingestiegen, verschenkte dabei aber etwa einen halben Meter beim Absprung. Der zweite Satz war ungültig. Mit dem dritten Sprung sicherte sich die gebürtige Heidelbergerin, deren Mutter aus Deutschland und Vater aus Sansibar stammt, dann den Titel.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 06. Oktober 2019 um 20:00 Uhr.

Darstellung: