Der deutsche Nationalspieler Serge Gnabry | dpa
Eilmeldung

Fußball-EM Deutschland verliert gegen Frankreich

Stand: 15.06.2021 23:24 Uhr

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ihr Auftaktspiel gegen Weltmeister Frankreich mit 0:1 verloren. Ein unglückliches Eigentor von Hummels verhalf den Franzosen zu einem verdienten Sieg.

Die deutsche Nationalmannschaft ist mit einer unglücklichen Niederlage in die Fußball-Europameisterschaft gestartet. Durch ein Eigentor von Mats Hummels verlor das Team von Bundestrainer Joachim Löw in München mit 0:1gegen Weltmeister Frankreich.

In ihrem 50. EM-Spiel war die DFB-Auswahl trotz leidenschaftlicher Hingabe vor 14.500 Zuschauern in der Münchner Arena nicht in der Lage, den eingespielten Champion Frankreich in Gefahr zu bringen.

Pflichtspiel-Comeback vermasselt

Mit seinem Eigentor hat der Abwehrchef nicht nur sein eigenes Pflichtspiel-Comeback verdorben, sondern auch den Turnierstart der Fußball-Nationalmannschaft vermasselt. Von Hummels' rechtem Schienbein sprang der scharfe Flankenball von Lucas Hernandez unhaltbar für Manuel Neuer oben links ins Tor. Kylian Mbappé musste hinter Hummels lauernd nicht mehr eingreifen.

Nächster deutscher Gegner ist am Samstag Titelverteidiger Portugal, der am Dienstag 3:0 in Ungarn siegte. Die Ungarn sind am 23. Juni dritter Kontrahent des DFB-Teams, das alle Vorrundenspiele in München bestreitet. Für Joachim Löw ist es das letzte Turnier als Bundestrainer.

Mehr Informationen unter sportschau.de

Über dieses Thema berichtete das nachtmagazin am 16. Juni 2021 um 00:42 Uhr.