Spieler von RB Leipzig jubeln. | REUTERS

4:2-Sieg gegen SC Freiburg RB Leipzig erstmals DFB-Pokalsieger

Stand: 21.05.2022 23:02 Uhr

Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat erstmals den DFB-Pokal gewonnen. Die Sachsen setzten sich im Endspiel im Berliner Olympiastadion trotz Unterzahl gegen den SC Freiburg im Elfmeterschießen mit 4:2 durch.

Mit letzter Kraft hat RB Leipzig in einem Final-Krimi den ersten großen Titel der jungen Vereinsgeschichte gewonnen. Das Team von Trainer Domenico Tedesco gewann in Berlin das Finale gegen den SC Freiburg mit 4:2 im Elfmeterschießen. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es 1:1 (0:1, 1:1) gestanden. Die Freiburger Christian Günter und Ermedin Demirovic verschossen jeweils einen Elfmeter.

Vor 74.322 Zuschauern im ausverkauften Olympiastadion hatte Maximilian Eggestein (19. Minute) die Freiburger in Führung geschossen. Christopher Nkunku sorgte in der 76. Minute für den Ausgleich und rettete den Bundesliga-Vierten in seinem dritten Pokalfinale in die Verlängerung. Leipzig spielte ab der 57. Minute in Unterzahl, nachdem Abwehrspieler Marcel Halstenberg wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte.

Den ausführlichen Spielbericht können sie bei der sportschau lesen.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 21. Mai 2022 um 23:52 Uhr.