Fans des Fußballvereins Real Madrid feiern vor dem Eiffelturm | AP
Reportage

Champions League in Paris Fans machen sich warm für das große Finale

Stand: 28.05.2022 10:52 Uhr

Es ist der wichtigste Titel im europäischen Klubfußball: die Champions League. Im Finale in Paris treffen heute Real Madrid und der FC Liverpool von Trainer Klopp aufeinander. Die Fans sind bereits voller Vorfreude.

Von Stefanie Markert, ARD-Studio Paris

The Bombardier - ein uriger Pub im Studentenviertel Quartier Latin in Paris. Brechend voll am letzten Spieltag der Premier League, als Liverpool zwar gegen die Wolves gewinnt, aber den Titel knapp Manchester City überlassen muss. Phil stammt aus Liverpool und ist auf Dienstreise in Paris. 

Stefanie Markert ARD-Studio Paris

"Weder über die UEFA, noch über den Klub hab ich ein Ticket fürs Finale bekommen. Es waren für uns ja nur rund 20.000. Bedauerlich. Ich hätte hier gern die ganze Woche Party gemacht", sagt Phil. "Zumindest muss Liverpool gewinnen, das hat ihnen Jürgen Klopp antrainiert. Gut, dass er bei uns verlängert hat, er hat dem Klub Stabilität gegeben und kann weiter Geschichte schreiben."

Auch Clive schaut voraus auf den Finalabend, an dem Paris "voller Liverpool- und Madrid-Fans sein wird. Es wird verrückt, verrückter, als es in Paris sonst schon ist. Tausende Liverpool-Fans werden auch ohne Ticket einfach hier sein und in der Fan-Zone das Spiel anschauen, das Liverpool gewinnen wird."

60.000 Liverpool-Fans erwartet

Die Fan-Zone liegt im Pariser Osten auf einem abgesperrten Boulevard, eine Stunde vom Stadion entfernt. Und die S-Bahn-Linie dorthin wird heute auch noch bestreikt. Rund 60.000 Liverpool-Anhänger werden erwartet, also zwei Drittel ohne Ticket. Coach Klopp hatte ja gesagt, Paris sei groß genug, damit auch diese Fans dort eine gute Zeit haben. Sie sollten sich nur gut benehmen.

Sicherheitshalber sind insgesamt 6800 Polizisten im Einsatz, und die Champs Elysées sind bis Sonntagabend für Fangruppen gesperrt. Harriett aus England füllt hinter der Pub-Theke Bier ab. Sie ist vorbereitet: "Wir erwarten große Menschenmengen. Das wird wie bei einer EURO. Wir hatten täglich 20 Reservierungsanfragen und haben mehr Bierfässer geordert."

"Es gibt Sangria"

Kein Fish and Chips sondern Tapas bietet der Spanier Xavier den Fans im El Tonel am Louvre. Für den Abend zieht er eine Leinwand über den wandfüllenden Spiegel am Ende seiner Bar. "Es werden viele Real-Fans kommen. Es gibt Sangria. Wenn die Madridistas gewinnen, werden sie aber das Bier attackieren und Party machen."

Die Fan-Zone für die Madrid-Anhänger ist kleiner, aber komfortabler - in Nähe des Stadions. Dort beginnen die Sicherheitschecks schon einen Kilometer vor den Toren, und der Alkoholausschank in den Cafés rundherum wird drei Stunden vor Anpfiff eingestellt.

Holt Madrid den 14. Champions-League-Titel?

Und wer gewinnt? Vor dem PSG-Shop auf den Champs Elysées steht Juliana. Die Spanierin lebt in Paris, aber ihr Herz schlägt patriotisch: "Ich bin für Real Madrid. Wie meine ganze Familie in Spanien. Mein Mann ist fußballverrückt. Fürs Stadion sind wir zu alt, wir gucken das im Fernsehen." Das will auch Fan Grégory: "Wir schauen uns natürlich auch ohne unsere Pariser Mannschaft so ein Finale an. Zu Hause, denn die Ticketpreise sind unanständig. Ich mag die Spieler bei Liverpool mehr und sehe sie dieses Jahr gewinnen - mit Jürgen."

Jeremy in PSG-Trainingsjacke sagt: "Liverpool - Real? Ich denke, Madrid holt sich den 14. Champions League-Titel. Das ist der größte Klub der Welt. Da spielt Benzema. Der wird sein Team zum Ziel führen. Wegen Benzema bin ich auch nicht sauer, dass Real im Achtelfinale PSG rausgekickt hat. Wenigstens ein Franzose holt ja den Titel!"

So ist Paris vor dem Champions League-Finale gelassen. Nicht mal alle Engländer stehen Kopf. Norman kommt gerade aus dem PSG-Shop und erklärt: "Erstens bin ich Chelsea-Fan. Und zweitens wegen Tennis in Paris, den French Open."

Über dieses Thema berichtete MDR aktuell am 28. Mai 2022 um 09:41 Uhr.