Sendungsbild

IOC-Präsident nach Wiederwahl Bach glaubt an sichere Olympische Spiele

Stand: 10.03.2021 20:45 Uhr

IOC-Präsident Bach geht davon aus, dass die Olympischen Spiele in Tokio unter sicheren Bedingungen stattfinden können. Ob internationale Zuschauer zugelassen werden, entscheide Japan, sagte Bach in den tagesthemen.

Die Olympischen Sommerspiele sollten nach Meinung von IOC-Präsident Thomas Bach stattfinden. Zahlreiche Beispiele hätten gezeigt, dass sportliche Großveranstaltungen unter sicheren Bedingungen stattfinden könnten. In einer Reihe von Ländern seien Athleten sogar schon geimpft. Zahlreiche Experten, mit denen das Olympische Komitee zusammenarbeite, machten ihm Mut, dass die Eröffnungsfeier am 23. Juli in Tokio stattfinden könne. Es würden allerdings keine Spiele werden, "wie wir sie gerne hätten", sondern es müssten zahlreiche Vorkehrungen getroffen werden.

Japans Regierung entscheidet über Zuschauer

Mit der japanischen Regierung sei man im Gespräch, ob Zuschauer zugelassen werden und wenn ja, ob nur die japanische Bevölkerung oder internationale Zuschauer die Spiele in Tokio verfolgen können. Die japanische Regierung müsse die Einschätzung treffen, die für die Sicherheit aller Beteiligten und die japanische Bevölkerung erforderlich sei, so Bach. "Wir werden diese Entscheidung dann mittragen und unterstützen."

Zum Boykottaufruf von über 180 Menschenrechtsgruppen für die Olympischen Winterspiele im Februar 2022 in Peking sagte Bach, sportliche Boykotte seien nicht die richtige Antwort. Der Verantwortungsbereich des IOC sei, die Olympischen Spiele zu organisieren "und im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen die Einhaltung der Olympischen Charta, die Menschenrechte beinhaltet, zu sichern." Die Spiele seien die "Spiele des IOC" und nicht "die Spiele der chinesischen Regierung", so Bach.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 10. März 2021 um 22:15 Uhr.