Aktuelle Nachrichten - Inland Ausland Wirtschaft Kultur Sport - ARD Tagesschau

Suche in tagesschau.de

Suchbegriff:
Sortierung:
Dokumente:

Suchergebnis

Ihre Suche nach "sch����ler" ergab 47 Treffer. Angezeigt werden die Treffer 1 bis 10.

1
2
3
4
5
>

Video vom 12.04.2008 13:34:33

Möllemann tritt aus der FDP aus

Der frühere stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Möllemann hat den Austritt aus der Partei erklärt. Er begründete seine Entscheidung nach über 30 Jahren Mitgliedschaft mit der, so wörtlich "Hetz- und Treibjagd", die seit einem halben Jahr gegen ihn veranstaltet werde. Führende FDP-Politiker begrüßten die Entscheidung als "überfälligen Schritt". Armin-Paul Hampel berichtet. Die Selbstzerstörung eines Egomanen, das sagte ein FDP-Abgeordneter zum Ende von Möllemanns Parteizugehörigkeit. Der Münsteraner galt einst als rhetorischer Zuckerguss der Liberalen. Heute weint ihm in der Fraktion keiner eine Träne nach. Wolfgang Gerhard, Fraktionsvorsitzender FDP: "Weder Erleichterung noch besondere Anspannung. Es ist mir egal. Es hängt allen zum Halse heraus." Mit einem abgeworbenen grünen Palästinenser fing es an. Es folgten Möllemanns Angriffe auf den Zentralrat der Juden und seine harsche Kritik am Israeli Scharon. Da wackelte die Solidarität der FDP nur wenig. Mit einem berüchtigten Wahlkampf-Flyer und dessen umstrittene Finanzierung endete sie. Guido Westerwelle, Parteivorsitzender FDP: "Herr Möllemann hat erkannt, dass die von ihm vertretenden Positionen, so wie er das alles heute sieht, sowie sein regelwidriger Umgang mit Parteifinanzen, nicht mit einer Mitgliedschaft in unserer liberalen Rechtstaatspartei FDP in Übereinstimmung gebracht werden kann." So die vornehme Begründung. Sein innerparteilicher Gegner formuliert es drastischer. Günther Rexrodt, ehem. Bundeswirtschaftsminister FDP: "Ich habe ihn immer so empfunden, dass er mit Fleiß und Kreativität etwas aufbaut – mit den Händen, was er dann mit einem bestimmten Körperteil wieder einreißt – leider." Möllemanns neustes Buch, in dem er selbst mit alten Parteifreunden harsch abrechnet, gehört für viele FDP-ler dazu. Und in diesem Buch kündigt Jürgen Möllemann durch die Blume die Gründung einer neuen, seiner eigenen, Partei an. Die Parteifreunde von einst reagieren bis jetzt gelassen. Noch, sagt einer, denn immerhin – Jürgen Möllemann ist auch weiter für eine Überraschung gut. | video

1
2
3
4
5
>
Darstellung: