Zwischen Schalke und Mainz entwickelte sich ein umkämpftes Spiel | dpa

0:0 gegen Mainz Schalke holt einen Punkt bei Grammozis-Premiere

Stand: 05.03.2021 20:35 Uhr

Auch unter dem neuen Trainer Dimitrios Grammozis kann der FC Schalke 04 nicht gewinnen. Gegen Mainz 05 gab es am Freitagabend ein 0:0.

Von Sebastian Hochrainer

Für Dimitrios Grammozis begann die Premiere als Schalke-Trainer schon vor dem Anpfiff mit einer schlechten Nachricht. Beim Aufwärmen verletzte sich Amine Harit, für ihn kam Can Bozdogan in die Startelf.

Schalke mit gutem Start

Dennoch war am Freitagabend schnell ein Aufbäumen zu erkennen. Die Schalker spielten engagiert, zeitweise mutig und gerade in Sachen Lautstärke zeigten sie ein anderes Gesicht. Sowohl auf dem Platz aber vor allem von außen gab es immer wieder Kommandos von Grammozis und den Ersatzspielern. Auch deshalb war der Tabellenletzte über weite Strecken der ersten Halbzeit gut im Spiel.

Shkodran Mustafi hätte die Bemühungen beinahe belohnt, nach einer Ecke kam er in der 18. Minute aus kurzer Distanz zum Kopfball. Mainz-Keeper Robin Zentner konnte jedoch parieren.

Mainz ab Ende der ersten Halbzeit spielbestimmend

Erst 20 Minuten später gab es die zweite große Möglichkeit im Spiel - diesmal fehlten auf der anderen Seite Leandro Barreiro nur Zentimeter zur Führung für die Gäste. Auch Adam Szalai verpasste zweimal knapp.

Nach der Halbzeitpause blieb die Partie recht zerfahren, sie war intensiv, aber fußballerisch auf einem verbesserungswürdigen Niveau. Beiden Teams war anzumerken, wie wichtig ein Erfolgserlebnis im Kampf um den Klassenerhalt wäre.

Der letzte Pass fehlt bei den 05ern

Klar spielbestimmend waren aber die Mainzer. Wenn es gefährlich wurde, dann im Schalker Strafraum. Das Problem jedoch: Oft schafften es die 05er in gefährliche Situationen, große Torchancen waren aber Mangelware.

Von Schalke kam offensiv lange gar nichts. In der 81. Minute hatte Suat Serdar per Fernschuss dann jedoch die Chance zur Führung, Zentner war aber wieder zur Stelle. Im direkten Gegenzug zeigte Schalke-Torwart Frederik Rönnow gegen Jonathan Burkhardt seine Klasse.

Punkt hilft Schalke nicht

Bis zum Schlusspfiff drückten die Mainzer auf den Siegtreffer, am Ende blieb es jedoch beim 0:0, das vor allem für Schalke keinen Fortschritt bedeutet. Mit zehn Punkten bleibt das Team auch nach der Grammozis-Premiere mit großem Rückstand Letzter. Nächste Woche Samstag tritt Schalke dann beim VfL Wolfsburg (15.30 Uhr) an.

Quelle: wdr.de