Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand

Nordrhein-Westfalen Anklage gegen Miri-Clan-Mitglieder zugelassen

Stand: 07.02.2019 07:54 Uhr

Das Landgericht Bochum hat die Anklage der Staatsanwaltschaft gegen fünf Mitglieder des libanesischen Miri-Clans zugelassen. Ihnen wird Rauschgifthandel vorgeworfen.

Das Landgericht Bochum hat die Anklage der Staatsanwaltschaft gegen fünf Mitglieder des libanesischen Miri-Clans zugelassen. Der Miri-Clan gilt als einer der größten Familienclans in Deutschland und wird immer wieder mit organisierter Kriminalität in Verbindung gebracht.

Brüder sollen mit Drogen gehandelt haben

Die Bochumer Staatsanwaltschaft wirft den Clan-Mitgliedern Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vor. Sie sollen mit Kokain und Marihuana gehandelt haben. Die Fünf Männer sitzen seit Ende Oktober letzten Jahres in U-Haft.

Vier Männer wurden bei einer großangelegten Razzia Ende Oktober in Bochum, Essen und Herne festgenommen. Ein Mann, der sich selbst als Patron und Oberhaupt der Familie bezeichnet, konnte im sächsischen Auerbach gefasst werden. Der Prozess gegen die Männer beginnt Anfang April.

Quelle: wdr.de

Darstellung: