Das kriminelle Netz der Clans - sind Justiz und Polizei machtlos? | Bildquelle: dpa

Nordrhein-Westfalen Sonder-Staatsanwälte in Essen für Kampf gegen Clans

Stand: 07.01.2019 17:58 Uhr

Seit einem halben Jahr kümmern sich in Duisburg Sonder-Staatsanwälte um sogenannte Clankriminalität. Jetzt starten auch in Essen zwei "Staatsanwälte vor Ort".

Ein halbes Jahr nach Projektstart in Duisburg kümmern sich jetzt auch in Essen zwei Sonder-Staatsanwälte um sogenannte Clankriminalität. Die "Staatsanwälte vor Ort" seien ab sofort im Einsatz, teilte das NRW-Justizministerium am Montag (07.01.2019) in Düsseldorf mit.

"Sie sollen kriminelle Familienclans gezielt bekämpfen und den Verfolgungsdruck erhöhen", hieß es. Dabei würden sie unter anderem mit der Polizei, der Zollfahndung und der Stadtverwaltung zusammenarbeiten. Die beiden Staatsanwälte sollen ihre neue Aufgabe regelmäßig auch "vor Ort" wahrnehmen.

Einzelheiten will NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) am Mittwoch vorstellen. Bei dem Mitte Juni 2018 in Duisburg gestarteten Projekt kümmern sich im Duisburger Norden zwei Staatsanwälte ausschließlich um Straftaten, bei denen Mitglieder von rund 70 türkisch-, kurdisch- und arabischstämmigen Großfamilien als Täter vermutet werden.

Quelle: wdr.de

Darstellung: