Marcus Ingvartsen jubelt | dpa

DFB-Pokal Mainz 05 schlägt Bielefeld nach Verlängerung

Stand: 26.10.2021 23:17 Uhr

Der 1. FSV Mainz 05 hat ein mitreißendes Pokalspiel gegen Bundesliga-Konkurrent Arminia Bielefeld mit 3:2 (0:1) nach Verlängerung gewonnen. Entscheidend war ein Sonntagsschuss wenige Minuten vor Schluss.

Mainz und Bielefeld lieferten sich am Dienstag (26.10.2021) über 120 Minuten einen packenden Fight, den der Däne Marcus Ingvartsen in der 114. Minute mit einem gefühlvollen Distanzschuss entschied. Die Gäste aus Bielefeld waren durch Masaya Okugawa früh in Führung gegangen (2. Minute). Nach dem Wechsel drehten Jonathan Burkardt (53.) und Karim Oniwiso (59.) innerhalb von sechs Minuten das Spiel für die Mainzer. Doch der eingewechselte Fabian Klos schaffte kurz vor Schluss (89.) noch den 2:2-Ausgleich für Bielefeld.

Furioser Auftakt

Die Partie begann schon furios. Der Minutenzeiger war gerade einmal rum, da tauchte 05-Stürmer Jonathan Burkardt freistehend vor DSC-Torwart Stefan Ortega auf, der den Ball mit einer Wahnsinnsparade zunichte machte. 50 Sekunden später klingelte es auf der anderen Seite. Patrick Wimmer spielte einen famosen Pass auf Masaya Okugawa, der mit einem schönen Lupfer Robin Zentner im Tor der Mainzer überwand - Arminia lag schon nach zwei Minuten vorne.

Die frühe Führung tat dem Spiel sehr gut. Es entwickelte sich ein temporeiches, phasenweise mitreißendes Duell auf Augenhöhe, das man vor allem den Bielefeldern, bei denen Trainer Frank Kramer gleich sieben (!) Neue in der Anfangself aufbot, nicht zugetraut hatte. Die neuformierte Arminia funktionierte sehr gut, viel besser als zuletzt in der Bundesliga.

Lasme verpasst das 2:0

Stürmer Bryan Lasme, einer der Neuen, hätte in der 35. Minute auf 2:0 stellen können, doch er scheiterte nach toller Drehung am hervorragend parierenden Zentner. Auch nach der Pause hatten die Ostwestfalen den besseren Start. Wieder verpasste Lasme um Zentimeter das zweite Bielefelder Tor.

Starkes Mainzer Duo - überragender Ortega

Dann aber schlug das neue Mainzer Top-Duo zu. Perfekte Flanke von Karim Oniwiso von der rechten Seite, Kopfball Burkhardt am zweiten Pfosten - 1:1 (53.). Sechs Minuten später dann in umgekehrter Reihenfolge: Super-Pass von Burkhardt von rechts, und in der Mitte schob Oniwiso locker mit rechts ein (59.) - die Partie war gedreht und der überragende Bielefelder Torwart geschlagen.

Schon am vergangenen Bundesliga-Spieltag hatten die beiden gegen Augsburg gezaubert und waren an allen Toren beim 4:1-Sieg beteiligt. Als alle sich bereits auf einen Mainzer Sieg einstellten, schlugen die Bielefelder doch noch zu - in Person von Fabian Klos. Die Bielefelder Sturm-Ikone verwertete eine gute Flanke von Patrick Wimmer mit sehenswertem Kopfball zum 2:2 - Verlängerung.

Revanche am nächsten Sonntag?

Dort hatten die Mainzer zweimal die Führung auf dem Fuß - doch Ortega parierte in Weltklassemanier. Dann war Ortega doch noch nach Ingvartsens Schlenzer bezwungen.

Am Samstag (31.10.2021) treffen beide Mannschaften in der Bundesliga schon wieder aufeinander, diesmal allerdings in Bielefeld - man darf sich nach dieser tollen Vorstellung schon mal drauf freuen.

Quelle: wdr.de