Umweltaktivisten errichten ein Zeltlager im Hambacher Forst | Bildquelle: dpa

Nach wochenlangen Protesten Polizei zieht aus Hambacher Forst ab

Stand: 08.10.2018 12:26 Uhr

Nach einem wochenlangen Einsatz hat sich die Polizei aus dem Hambacher Forst zurückgezogen. Klimaaktivisten sehen das offenbar als Chance: Gestern setzten sie den Bau neuer Baumhäuser im Wald fort.

Die Polizei ist aus dem Hambacher Forst abgezogen. "Ich finde, es ist jetzt an der Zeit, dass im Wald Ruhe, Ordnung und Frieden einkehren", hatte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) am Sonntag in Düsseldorf mitgeteilt.

"Die Polizei wird ihren Teil dazu beitragen und die Hundertschaften bereits morgen früh aus dem Hambacher Forst abziehen." Er hoffe sehr, dass die Umweltschützer dies nicht dazu nutzten, neue Baumhäuser und Barrikaden zu errichten.

Neue Baumhäuser errichtet

Genau das ist aber bereits im vollen Gange: Klimaaktivisten hatten am Sonntag im Hambacher Forst den Bau neuer Baumhäuser fortgesetzt. Zudem wurden auf den Hauptwegen des Waldes zahlreiche Barrikaden errichtet. Wie viele neue Baumhäuser aufgebaut wurden, konnte die Aachener Polizei auf WDR-Anfrage nicht sagen. An mindestens vier Waldstücken waren aber erste Ergebnisse bereits zu sehen.

Nach dem vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Forst durch ein Urteil des OVG Münster will die Landesregierung nach Informationen der "WAZ" den Landtag am Mittwoch über die Folgen für die Braunkohle-Politik im Rheinischen Revier unterrichten.

Rund 1.000 Teilnehmer bei Waldspaziergang

Am Sonntag hatte das Aktionsbündnis "Hambi bleibt" einen Waldspaziergang organisiert, der diesmal jedoch nicht direkt durch den Wald führte, um diesen zu schonen. Deswegen sollen auch in den kommenden vier Wochen vorerst keine Waldspaziergänge mehr stattfinden, sagte Waldführer Michael Zobel dem WDR.

Waldspaziergang am Hambacher Forst

Seit vielen Monaten findet sonntags im Hambacher Forst ein Waldspaziergang statt. Auch an diesem Sonntag (7.10.2018) machten über tausend Menschen auf dem Gelände nahe des Braunkohleabbaus mit.

Quelle: wdr.de

Über dieses Thema berichtete der WDR am 07. Oktober 2018 um 19:10 Uhr in der Sendung "Aktuelle Stunde". Am 08. Oktober 2018 berichtete WDR 2 Der Morgen um 05:00 Uhr und 07:00 Uhr in "WDR aktuell".

Darstellung: