Absperrung in Dortmund | Bildquelle: FRIEDEMANN VOGEL/EPA-EFE/REX

13.000 Anwohner können zurück Weltkriegsbomben in Dortmund entschärft

Stand: 12.01.2020 18:15 Uhr

Im Dortmunder Klinikviertel sind zwei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden und entschärft worden. Anwohner durften neun Stunden lang nicht nach Hause.

Im Dortmunder Klinikviertel sind zwei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden und entschärft worden. Mehr als 13.000 Anwohner durften ab Sonntagmorgen (12.01.2020) neun Stunden lang nicht nach Hause.

Weite Teile der Innenstadt waren abgeriegelt. Auch zwei Krankenhäuser mussten zum Teil geräumt werden. Auf Luftbildaufnahmen waren mehrere mögliche Fundorte für Blindgänger entdeckt worden.

1/12

Container sollen vor Explosion schützen

Container sollten vor einer eventuellen Explosion schützen.

Die Bomben aus dem Klinikviertel
galerie

Die Bomben aus dem Klinikviertel

Weniger Bomben als vermutet

Am Ende stellten sich nur zwei verdächtige Funde tatsächlich als Blindgänger heraus. Eine britische 250kg-Bombe lag in der Luisenstraße vor dem Sozialamt, eine amerikanische 250kg-Bombe in der Beurhausstraße. Die Zünder beider Bomben mussten mit einer "Raketenklemme" gelöst werden. Mit Pyrotechnik wird dabei der Zünder mit hoher Geschwindigkeit abgedreht.

Evakuierung der Krankenhäuser am Samstag

Aus den Krankenhäusern waren bereits am Samstag etwa 100 Menschen verlegt worden. Intensivpatienten des Dortmunder Klinikums wurden in sichere Bereiche der Klinik gebracht, mussten das Gelände also nicht verlassen.

Der Bahnverkehr in Dortmund war den Sonntag über fast vollständig lahmgelegt. Autobahnen waren von der Sperrung nicht betroffen. Damit die evakuierten Bürger sich nicht langweilen mussten, gewährten etwa der Zoo, der Westfalenpark und das Südbad freien Entritt.

Evakuierung nach Plan

Die Evakuierung verlief weitgehend problemlos. Eine Frau weigerte sich zunächst, ihre Wohnung zu verlassen. Sie litt offenbar unter psychischen Problemen und wurde in eine Klinik gebracht. Um kurz nach 17 Uhr meldete die Stadt: Auch die zweite Bombe ist erfolgreich entschärft.

Quelle: wdr.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 12. Januar 2020 um 18:00 Uhr.

Darstellung: