Oliver Köhr

Bericht aus Berlin "Corona-Impfplan - die Schwächsten zuerst"

Stand: 11.12.2020 18:00 Uhr

Der Corona-Impfplan sieht zunächst die Impfung von Alten und Pflegebedürftigen vor. Welche Hürden gibt es zu bewerkstelligen? Welche Lehren kann man aus den Erfahrungen in Großbritannien ziehen? Außerdem: Wie geht es Paketboten und Lieferanten in Zeiten von Lockdown und Weihnachten?.

Wie sind die Impfungen vorbereitet?

In Deutschland soll ab dem 27. Dezember geimpft werden und als erstes die über 80-Jährigen. Wir waren bei einem Probe-Einsatz eines mobilen Impfteams in einem Pflegeheim dabei. Doch viele der Älteren leben noch zuhause, können aber nicht mehr in die Impfzentren fahren. Wie sollen sie erreicht werden? Welche Erfahrungen macht man in Großbritannien, wo bereits geimpft wird? Und wer lädt hier in Deutschland auf welchem Weg Hunderttausende Senioren zum Impftermin ein? Nadine Bader über die Probleme bei der Organisation des größten Impfeinsatzes in der deutschen Geschichte.

Dazu im Gespräch

Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister, CDU

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn über die Corona-Schutzimpfungen | REUTERS

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn über die Corona-Schutzimpfungen Bild: REUTERS

Arbeitsbedingungen in der Lieferbranche

Der Bundestag hat am Mittwoch ein umfangreiches Arbeitsschutzkontrollgesetz verabschiedet. Doch das gilt nur für die Fleischindustrie. Dagegen schuften Paketboten und Lieferanten vor Weihnachten noch mehr als sonst und in Zeiten geschlossener Geschäfte vervielfältigt sich der Druck einmal mehr. 420 Millionen Pakete werden wohl allein im November und Dezember ausgeliefert. Wie sind die Arbeitsbedingungen für die Leute, die uns beliefern? Thomas Kreutzmann und Giselle Ucar über die schwere Arbeit mit Pizza und Päckchen.

Dazu im Gespräch

Hubertus Heil, Bundesarbeitsminister, SPD

Hubertus Heil | dpa

"Hilfe für erwerbstätige Sorgeberechtigte, die wegen der Betreuung ihrer Kinder vorübergehend nicht arbeiten können", will Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sicherstellen. Bild: dpa

"Nach-Bericht aus Berlin" auf Social-Media

Im "Nach-Bericht aus Berlin" auf den Social-Media-Kanälen der Tagesschau ist Janosch Dahmen von Bündnis 90/Die Grünen im Gespräch zu den Themen der Sendung und zu Fragen von Zuschauerinnen und Zuschauern.

Mehr zu diesen Themen am Sonntag um 18:05 Uhr im Bericht aus Berlin.

Der "Bericht aus Berlin" läuft am Sonntag, 13.12.2020 um 18:05 Uhr im Ersten.