Oliver Köhr |

Vorschau: Bericht aus Berlin 17.05.2020 Was wird aus dem Sommerurlaub?

Stand: 15.05.2020 15:59 Uhr

Dürfen die Deutschen im Sommer ins Ausland reisen? Das fragt der "Bericht aus Berlin" Außenminister Heiko Maas. Außerdem: Der Ausschluss von Andreas Kalbitz aus der AfD.

Corona und die Folgen für den Urlaub

Die Corona-Krise hat viele Reisepläne durchkreuzt. Dürfen die Deutschen in diesem Sommer im Ausland Urlaub machen? Und wenn ja, in welchen Ländern? Bundesaußenminister Heiko Maas will in der nächsten Woche mit seinen Kollegen aus beliebten Urlaubsländern der Deutschen darüber beraten, wie die Reisebeschränkungen wegen der Corona-Pandemie nach und nach gelockert werden können. Schaffen die Bundesregierung und die EU ein europäisch abgestimmtes Hochfahren des öffentlichen Lebens? Fragen dazu an Bundesaußenminister Heiko Maas, SPD.

Bundesaußenminister Heiko Maas äußert sich im März 2020 auf einer Pressekonferenz im Foyer des Auswärtigen Amts zu aktuellen Entwicklungen bei der weltweiten Verbreitung des Coronavirus. | dpa

Bundesaußenminister Heiko Maas berät sich mit den Urlaubsländern. Bild: dpa

Deutschland und die Atombombe

Die Diskussion flammt wieder auf: Soll Deutschland atomwaffenfrei werden oder muss die Stationierung von US-Atomwaffen geduldet werden? Die US-Regierung unter Präsident Trump zeigt sich verärgert und macht öffentlich Druck. Derzeit befinden sich 20 US-Atomsprengköpfe im rheinland-pfälzischen Büchel. Im Kriegsfall würde die Deutsche Luftwaffe auf Weisung der Amerikaner die Nuklear-Sprengköpfe in den Einsatz führen. Schon vor zehn Jahren wollte die damals christ-liberale Bundesregierung Deutschland atomwaffenfrei machen. Doch diese Initiative schlief ein. Vielmehr wurden die Atomsprengköpfe erst kürzlich modernisiert.

Ein amerikanischer F-18-Kampfjet | dpa

Bild: dpa

AfD - wie geht's weiter nach Kalbitz Parteiausschluss?

Die AfD hat mit Andreas Kalbitz einem ihrer einflussreichsten Politiker die Mitgliedschaft entzogen, weil er verschwiegen hat, dass er zuvor bei der rechtsextremen Heimattreuen Deutschen Jugend und bei den vom Verfassungsschutz beobachteten Republikanern Mitglied war. Der AfD-Ehrenvorsitzende Gauland schaffte es nicht, immer noch die Hand über seinen früheren Zögling Kalbitz zu halten.

Zuvor hatte sich der rechtsextreme Flügel der Partei, dem Kalbitz angehört, angeblich selbst aufgelöst. Schafft es die AfD damit, der Beobachtung durch den Verfassungsschutz dauerhaft zu entgehen? Oder droht ihr jetzt eine interne Selbstzerfleischung zwischen den noch radikaleren Landesverbänden in Ostdeutschland und den westdeutschen Landesverbänden ? Das Thema Kalbitz ist noch nicht abgeschlossen - nicht nur, weil der Brandenburger gegen seinen Rauswurf juristische Schritte angekündigt hat.

"Nach-Bericht aus Berlin"

Im Anschluss an die Sendung folgt der "Nach-Bericht aus Berlin" auf den Social-Media-Kanälen der Tagesschau: Dort vertieft Oliver Köhr im Gespräch mit Außenminister Heiko Maas Themen der Sendung und beantwortet Fragen von Zuschauerinnen und Zuschauern.

Mehr zu diesen Themen am Sonntag um 18:05 Uhr im Bericht aus Berlin.

Über dieses Thema berichtet die Sendung "Bericht aus Berlin" am 17.05.2020 um 18:05 Uhr.