Oliver Köhr

Bericht aus Berlin Ein Stresstest für Staat und Bürger

Stand: 13.03.2020 16:00 Uhr

Corona und die Folgen: Eltern sind auf verzweifelter Suche nach einer Kinderbetreuung, Unternehmen bangen um ihre Existenz. Über die politischen Maßnahmen zur Eindämmung der Verluste spricht Oliver Köhr mit Familienministerin Franziska Giffey, SPD, und Wirtschaftsminister Altmaier, CDU.

Bericht aus Berlin: Sonntag um 18:30 Uhr mit Oliver Köhr
13.03.2020

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Eine Herausforderung, nicht nur für Wirtschaft und Politik

Ein Angestellter, der aus Sorge lieber bei seiner schwangeren Frau bleibt und zuhause arbeitet, als sich im Büro größerer Ansteckungsgefahr auszusetzen; Eltern, die vor ganz neue Probleme gestellt werden, weil Kitas und Schulen – auf möglicherweise nicht absehbare Zeit – die Tore schließen. Die Virusbekämpfung wird radikaler, die Pandemie zwingt staatliche Stellen zu bisher in der Bundesrepublik nie da gewesenen Eingriffen in das private und öffentliche Leben. Wie sieht der Alltag in den Familien und bei Arbeitnehmern aus?

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey spricht bei der 150. Sitzung des Bundestages. Debattiert wird der "Internationale Frauentag". | Bildquelle: dpa
galerie

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, SPD.

Interview mit Franziska Giffey, SPD

Oliver Köhr spricht im Interview mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, SPD, über die Folgen von Schulschließungen und die Frage, wie die Politik betroffene Eltern unterstützen könnte.

Unternehmen im Ausnahmezustand

Steuerstundungen, unbegrenzte Kredite und großzügige Kurzarbeiterregelungen: Auch wenn der Staat jetzt finanziell aus allen Rohren feuert, um von der Pleite bedrohten deutschen Firmen zu helfen und um Arbeitsplätze zu retten, ist die Anspannung in den Unternehmen groß. Mit den Maßnahmen will die Bundesregierung eine tiefgreifende Rezession verhindern. Doch hilft das wirklich?

Finanzminister Olaf Scholz und Wirtschaftsminister Altmaier | Bildquelle: dpa
galerie

Wirtschaftsminister Altmaier (rechts im Bild) und Finanzminister Scholz (links im Bild) bei der Bekanntgabe von unbegrenzten Kreditprogrammen.

Interview mit Peter Altmaier, CDU

Was haben Unternehmen zu befürchten und stellt der Staat genügend zielgerichtete Hilfen für die betroffenen Firmen bereit? Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, CDU, äußert sich im Gespräch mit Oliver Köhr zu den wirtschaftlichen Konsequenzen der Corona-Pandemie.

Mehr zu diesen Themen am Sonntag um 18.30 Uhr im Bericht aus Berlin.

Über dieses Thema berichtet die Sendung "Bericht aus Berlin" am 15. März 2020 um 18:30 Uhr.

Darstellung: