Panzer sind in Mariupol zu sehen. | AP
Podcast

Gedanken über die Zukunft Mal angenommen, der Ukraine-Krieg ist vorbei

Stand: 06.05.2022 10:39 Uhr

Mal angenommen, der Krieg in der Ukraine ist vorbei. Ist dann wirklich Frieden? Importiert der Westen wieder Öl, Gas und Kohle aus Russland? Und wollen Geflüchtete dann zurück? Ein Gedankenexperiment.

Kristin Becker ARD-Hauptstadtstudio
Marcel Heberlein ARD-Hauptstadtstudio

Aktuell gibt es kaum Anzeichen dafür, dass der Krieg gegen die Ukraine bald endet. Doch was wäre, wenn es irgendwann dazu kommt? Welche Szenarien wären denkbar und realistisch? Wie geht es danach in dem zerstörten Land und in Europa weiter?

Diesen Fragen gehen die beiden Korrespondenten Kristin Becker und Marcel Heberlein aus dem ARD Hauptstadtstudio in Berlin nach und suchen im Zukunfts-Podcast der tagesschau zusammen mit Expertinnen und Experten nach Antworten.

Gedankenexperimente im tagesschau-Podcast

"mal angenommen" ist der preisgekrönte* Zukunfts-Podcast der tagesschau. Jede zweite Woche denkt ein Korrespondenten-Team aus dem ARD-Hauptstadtstudio in Berlin eine aktuelle politische Idee in die Zukunft weiter und spielt in einem Gedankenexperiment die möglichen Konsequenzen durch: Mal angenommen, Deutschland würde keine Waffen mehr exportieren - was wären die politischen Folgen? Oder mal angenommen, Bargeld würde abgeschafft - welche Auswirkungen hätte das auf unseren Alltag und die Wirtschaft?

Zahlreiche Experten helfen dabei, Antworten auf diese Fragen zu finden, Positivbeispiele aus anderen Ländern zeigen, was heute schon anderswo möglich ist und liefern somit neue Impulse in politischen Debatten.

Den Audio-Podcast "mal angenommen" können Sie jederzeit zu Hause oder unterwegs auf Ihrem Smartphone hören. Jeden Donnerstag erscheint eine neue Folge hier auf unserer Website, in der tagesschau-App, in der ARD Audiothek und auf zahlreichen weiteren Podcast-Plattformen.

*Gewinner des "Prix Europa" 2020 in der Kategorie "Digital Audio Project"