Eine Frau mit Schutzmaske bürstet die Fassade eines Gebäudes vor dem Strand in Cuxhaven ab. | Bildquelle: dpa

Podcast Wie Corona Urlaubsreisen verändern könnte

Stand: 14.05.2020 06:38 Uhr

Mal angenommen, Corona verändert die Art, wie wir Urlaub machen. Das Ende des Massentourismus? Was wird aus Kreuzfahrten? Und reisen wir künftig virtuell? Ein Gedankenexperiment.

Wegen des Coronavirus sind Urlaubsreisen ins Ausland zumindest derzeit kein Thema. Aber was passiert, wenn die Grenzen wieder offen sind? Wird sich unser Reiseverhalten wegen der neuen Abstands- und Hygieneregeln langfristig verändern? Wie werden Strandurlaube und Kreuzfahrten in Zukunft aussehen? Wird das klasische Hotelbuffet aussterben? Wird Urlaub in der Einsamkeit zum neuen Massentourismus? Oder werden wir in Zukunft virtuell am Computer verreisen?

Auslandsreisen per Videokonferenz?

Die Korrespondentinnen Sophie von der Tann und Kristin Becker aus dem ARD Hauptstadtstudio in Berlin gehen diesen Fragen im Zukunfts-Podcast der tagesschau nach und suchen Antworten. Sie sprechen mit Christoph Dinkelaker, der schon heute virtuelle Auslandsreisen per Videokonferenz anbietet und darin durchaus Vorteile sieht. Sie befragen die Zukunftsforscherin Anja Kirig, ob Urlaubsreisen in Zukunft teurer werden und welche Urlaubsformen nach der Corona-Krise boomen könnten.

Wie sieht der Flughafen-Check-In der Zukunft aus?

Mit den Strandkorbvermietern Franziska und Matthias Treichel aus Warnemünde an der Ostsee reden die beiden Journalistinnen über den Sinn und Unsinn von Plexiglasboxen an Urlaubsstränden. Der Unternehmensberater Dirk Singer, der Fluglinien berät, erklärt außerdem in dem Podcast, wie das Einchecken an den Flughäfen künftig aussehen könnte und wie viel zusätzliche Zeit Flugpassagiere wohl mitbringen müssten. Und der Nachhaltigkeitsforscher Nico Paech hofft, dass Urlaubsflüge nach Corona deutlich seltener stattfinden werden als bisher.

Wie Corona Urlaubsreisen verändern könnte

14.05.2020 00:04 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Gedankenexperimente im neuen tagesschau-Podcast

"mal angenommen" ist der neue Podcast der tagesschau. Jede Woche denkt ein fünfköpfiges Korrespondenten-Team aus dem ARD-Hauptstadtstudio in Berlin eine aktuelle politische Idee in die Zukunft weiter und spielt in einem Gedankenexperiment die möglichen Konsequenzen durch: Mal angenommen, Deutschland würde keine Waffen mehr exportieren - was wären die politischen Folgen? Oder mal angenommen, Bargeld würde abgeschafft - welche Auswirkungen hätte das auf unseren Alltag und die Wirtschaft?

Zahlreiche Experten helfen dabei, Antworten auf diese Fragen zu finden, Positivbeispiele aus anderen Ländern zeigen, was heute schon anderswo möglich ist und liefern somit neue Impulse in politischen Debatten.

Den Audio-Podcast "mal angenommen" können Sie jederzeit zu Hause oder unterwegs auf Ihrem Smartphone hören. Jeden Donnerstag erscheint eine neue Folge hier auf unserer Website, in der tagesschau-App, in der ARD Audiothek und auf zahlreichen weiteren Podcast-Plattformen.

Darstellung: