Bitcoin-Münze auf einer Laptop-Tastatur | REUTERS
Podcast

mal angenommen Nur noch Bitcoin? Was dann?

Stand: 04.03.2021 08:12 Uhr

Mal angenommen, wir zahlen nur noch mit Bitcoin. Gibt es dann keine Banken mehr? Freut das vor allem Cyberkriminelle? Und steigt unser Energieverbrauch ins Unermessliche? Ein Gedankenexperiment.

Sophie von der Tann ARD-Hauptstadtstudio
Kristin Becker ARD-Hauptstadtstudio

Bitcoins und Kryptowährungen - seit Jahren sind diese beiden Schlagwörter in den Medien omnipräsent. Dabei handelt es sich vereinfacht gesagt um digitales Bargeld, mit dem man anonym bezahlen kann - ohne, dass eine Bank oder ein Zahlungsdienstleister dahinter stecken.

Kryptowährungen, wie beispielsweise Bitcoins, erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit - haben aber auch ein schlechtes Image, weil sie von Kriminellen gern genutzt werden.

Was wäre, wenn?

Was wäre, wenn wir in Deutschland nur noch mit solchen Bitcoins zahlen würden? Wie würden sich unser Alltag, unsere Wirtschaft und unsere Ökobilanz verändern? Gibt es dann gar keine Banken mehr? Stehen stattdessen überall riesige Serverfarmen, die unter Höchstlast die ganzen Zahlungsvorgänge verbuchen? Könnten wir so auch unsere Steuern zahlen?

Diesen und vielen weiteren Fragen gehen die beiden Korrespondenten Kristin Becker und Sophie von der Tann aus dem ARD Hauptstadtstudio in Berlin nach und suchen im Zukunfts-Podcast der tagesschau zusammen mit vielen Expertinnen und Experten nach Antworten.

Gedankenexperimente im neuen tagesschau-Podcast

"mal angenommen" ist der preisgekrönte* Zukunfts-Podcast der tagesschau. Jede Woche denkt ein sechsköpfiges Korrespondenten-Team aus dem ARD-Hauptstadtstudio in Berlin eine aktuelle politische Idee in die Zukunft weiter und spielt in einem Gedankenexperiment die möglichen Konsequenzen durch: Mal angenommen, Deutschland würde keine Waffen mehr exportieren - was wären die politischen Folgen? Oder mal angenommen, Bargeld würde abgeschafft - welche Auswirkungen hätte das auf unseren Alltag und die Wirtschaft?

Zahlreiche Experten helfen dabei, Antworten auf diese Fragen zu finden, Positivbeispiele aus anderen Ländern zeigen, was heute schon anderswo möglich ist und liefern somit neue Impulse in politischen Debatten.

Den Audio-Podcast "mal angenommen" können Sie jederzeit zu Hause oder unterwegs auf Ihrem Smartphone hören. Jeden Donnerstag erscheint eine neue Folge hier auf unserer Website, in der tagesschau-App, in der ARD Audiothek und auf zahlreichen weiteren Podcast-Plattformen.

*Gewinner des "Prix Europa" 2020 in der Kategorie "Digital Audio Project"

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 07. März 2021 um 21:33 Uhr.