Das Bio-Siegel für Bioprodukte, die nach der EG-Öko-Verordnung produziert wurden. | dpa
Podcast

mal angenommen Nur noch Biolebensmittel? Was dann?

Stand: 22.04.2021 08:46 Uhr

Mal angenommen, die Landwirtschaft produziert zu 100 Prozent Bio-Produkte. Werden Lebensmittel dann viel teurer? Ist das besser für das Tierwohl? Und leben wir dann gesünder? Ein Gedankenexperiment.

Birthe Sönnichsen ARD-Hauptstadtstudio
Justus Kliss ARD-Hauptstadtstudio

Wie würden unser Alltag, unsere Gesundheit und die Landwirtschaft aussehen, wenn wir nur noch Bio-Lebensmittel konsumieren? Geht das überhaupt? Was würde das kosten? Müssten wir dann Nahrung aus dem Ausland importieren, weil wir in Deutschland zu wenig Bio-Lebensmittel hätten?

Diesen Fragen gehen die beiden Korrespondenten Birthe Sönnichsen und Justus Kliss aus dem ARD Hauptstadtstudio in Berlin nach und suchen im Zukunfts-Podcast der tagesschau zusammen mit Expertinnen und Experten nach Antworten.

Gedankenexperimente im tagesschau-Podcast

"mal angenommen" ist der preisgekrönte* Zukunfts-Podcast der tagesschau. Jede Woche denkt ein sechsköpfiges Korrespondenten-Team aus dem ARD-Hauptstadtstudio in Berlin eine aktuelle politische Idee in die Zukunft weiter und spielt in einem Gedankenexperiment die möglichen Konsequenzen durch: Mal angenommen, Deutschland würde keine Waffen mehr exportieren - was wären die politischen Folgen? Oder mal angenommen, Bargeld würde abgeschafft - welche Auswirkungen hätte das auf unseren Alltag und die Wirtschaft?

Zahlreiche Experten helfen dabei, Antworten auf diese Fragen zu finden, Positivbeispiele aus anderen Ländern zeigen, was heute schon anderswo möglich ist und liefern somit neue Impulse in politischen Debatten.

Den Audio-Podcast "mal angenommen" können Sie jederzeit zu Hause oder unterwegs auf Ihrem Smartphone hören. Jeden Donnerstag erscheint eine neue Folge hier auf unserer Website, in der tagesschau-App, in der ARD Audiothek und auf zahlreichen weiteren Podcast-Plattformen.

*Gewinner des "Prix Europa" 2020 in der Kategorie "Digital Audio Project"

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 11. März 2021 um 18:40 Uhr.