Bildergalerie: Reaktionen auf Rücktritt: "Traurig", "unvermeidlich", "nur der Anfang"

Bilder

1/6

Reaktionen auf den Rücktritt von DFB-Präsident Niersbach

Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger

Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger: "Das ist eine Sache, die den DFB und Wolfgang Niersbach betreffen, das habe ich nicht zu bewerten."

Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger

Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger: "Das ist eine Sache, die den DFB und Wolfgang Niersbach betreffen, das habe ich nicht zu bewerten."

Bundestrainer Jogi Löw

Bundestrainer Joachim Löw: "Ich bin überrascht und sehr traurig. Unabhängig von allen juristischen Fakten, die es gibt, denke ich einfach, dass der Wolfgang ein fantastischer Mensch war und ein fantastischer Präsident für uns."

Uwe Seeler

Ehrenspielführer Uwe Seeler: "Ich finde das nicht gut. Ich hätte ihn gern weiter als Präsidenten gehabt. Ich glaube, dass Theo Zwanziger keine gute Rolle gespielt hat."

SPD-Fraktionschef Oppermann

SPD-Fraktionschef Oppermann: "Der Schritt von Wolfgang Niersbach war unvermeidlich. Der DFB muss jetzt für vollständige Aufklärung sorgen. Sommermärchen bleibt Sommermärchen, aber krumme Geschäfte bleiben auch krumme Geschäfte."

Göring-Eckardt

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt bei twitter: "Der Rücktritt von #Niersbach ist ein Anfang, ersetzt aber keine Aufklärung. Wir wollen lückenlos wissen, was im Vorfeld der WM gelaufen ist."

Linkspartei-Politiker Dietmar Bartsch

Linksfraktionschef Dietmar Bartsch: "Endlich."

Darstellung: