Bildergalerie: 157 neue Arten in der Mekong-Region entdeckt - hier eine Auswahl

Bilder

1/8

157 neue Arten in der Mekong-Region entdeckt - hier eine Auswahl

Skywalker Hoolock Gibbon

Der Skywalker Hoolock Gibbon ist eine der 25 gefährdetsten Affenarten der Erde. Der Entdecker outet sich durch die Namensgebung als Fan einer "weit, weit entfernten Galaxie". | Bildquelle: FanPengfei/WWF

Skywalker Hoolock Gibbon

Der Skywalker Hoolock Gibbon ist eine der 25 gefährdetsten Affenarten der Erde. Der Entdecker outet sich durch die Namensgebung als Fan einer "weit, weit entfernten Galaxie".

Lance Bass-Fledermaus

Zwei Welten, aber eine Frisur: die Lance Bass-Fledermaus. Gefunden wurde die Fledermaus in Myanmar nahe dem Himalaya. Ihren Namen verdankt sie Lance Bass von der Boy-Group *NSYNC, dessen Frisur eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Kopffell der Fledermaus aufweist.

Kröte Ophryophryne elfina

Zu den entdeckten Arten gehören unter anderem eine Bergkröte, die wegen ihrer vermeintlichen Ähnlichkeit mit einer Elfe den wissenschaftlichen Namen Ophryophryne elfina bekam.

Pfannkuchen-Wels

Der (platte) Pfannkuchen-Wels ist durch den Klimawandel bedroht, denn er verbringt sein Leben in den kaltfließenden Gewässern des abgelegenen Hkakabo Razi-Schutzgebiets in Myanmar.

Schlange

Kaum entdeckt und schon bedroht ist diese Schlange aus der Familie der Wassertrugnattern. Sie hat mit Lebensraumverlust durch die Landwirtschaft zu kämpfen.

Gecko

Dieser kleine Gecko wurde in Thailand entdeckt und hat eine Rennstreifen-ähnliche Markierung.

Bambus

Rodungen bedrohen diesen zwiebelförmigen Bambus.

Pflanze

Kalkstein-Bergbau gefährdet den Lebensraum dieser neuentdeckten Pflanze.

Darstellung: