Bildergalerie: Passagierflugzeug der Malaysia Airlines über der Ukraine abgestürzt (17.07.2014)

Bilder

1/21

Passagierflugzeug der Malaysia Airlines über der Ukraine abgestürzt (17.07.2014)

Verkohlte und qualmende Wrackteile der Boeing 777 der Malaysia Airlines in der Ukraine

Im Osten der Ukraine ist am 17. Juli eine Passagiermaschine der Malaysia Airlines abgestürzt. Keiner der 298 Menschen an Bord überlebte das Unglück.

Verkohlte und qualmende Wrackteile der Boeing 777 der Malaysia Airlines in der Ukraine

Im Osten der Ukraine ist am 17. Juli eine Passagiermaschine der Malaysia Airlines abgestürzt. Keiner der 298 Menschen an Bord überlebte das Unglück.

Bewaffneter Separatist steht vor den Wrackteilen der Boeing 777 der Malaysia Airlines.

Unter den Opfern sind 154 Niederländer, vier Deutsche, 27 Australier, 23 Malaysier, 11 Indonesier, 9 Briten, 5 Belgier, 3 Philippiner und ein Kanadier.

Infografik der Flugroute von Flug MH17

Die Passagiermaschine war auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur.

Einsatzkräfte suchen nach Opfern in den Feldern um die Absturzstelle.

Auch einen Tag nach dem Absturz suchen Einsatzkräfte noch nach Opfern in den Feldern um die Absturzstelle.

Ein Helfer deckt ein Todesopfer des Absturzes mit einer Plane zu.

Ein Helfer deckt ein Todesopfer des Absturzes mit einer Plane zu.

Bergarbeiter stehen auf einem Feldweg.

Ukrainische Bergarbeiter sind zur Unfallstelle gekommen, um bei der Suche zu helfen.

Verkohlte Überreste der Boeing liegen auf einem Feld in der Nähe von Häusern.

Unweit von Häusern liegen die Trümmer der Boeing-777.

Auf dem Parlamentsgebäude in Den Haag weht die niederländische Flagge auf Halbmast.

Trauer in den Niederlanden: Öffentliche Gebäude - hier: das Parlamentsgebäude in Den Haag - wurden halbmast geflaggt.

König Willem-Alexander und Königin Máxima schreiben in das Kondolenzbuch.

Der niederländische König Willem-Alexander hat den Angehörigen der Opfer des Flugzeugabsturzes sein tiefes Mitgefühl ausgesprochen. Willem-Alexander und Königin Máxima trugen sich in Den Haag in die Kondolenzliste der niederländischen Regierung ein.

Zwei Männer stehen vor einer Tafel am Flughafen Kuala Lumpur.

Auf einer Tafel im Flughafen Kuala Lumpur bitten Malaysia Airlines darum, für die Opfer zu beten.

Angehörige der Opfer am Flughafen Schiphol

Angehörige der Opfer sind zum Flughafen Schiphol gekommen. Sie werden mit Bussen zu einem Ort gefahren, um Informationen und Betreuung zu erhalten.

Angehörige am Flughafen von Kuala Lumpur

Auch in Kuala Lumpur wollen Angehörige wissen, was mit den Passagieren von MH17 passiert ist.

Menschen legen Blumen nieder.

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew sind Menschen zur niederländischen Botschaft gekommen und haben Blumen niedergelegt.

Wrackteile und Rettungswagen auf einem Feld

Rettungskräfte waren nach dem Absturz sofort an die Unglücksstelle geeilt.

Zwei Männer gehen über das Trümmerfeld mit noch qualmenden Wrackteilen.

Die Absturzstelle liegt etwa 60 Kilometer westlich der russischen Grenze in der Nähe des Ortes Schachtjorsk.

Zwei Männer stehen inmitten qualmender Wrackteile.

Feuerwehrleute an der der Unglücksstelle

Verkohlte und qualmende Wrackteile der Boeing 777

Die Wrackteile der Boeing 777 sind über ein weites Gebiet verstreut, als ob das Flugzeug bereits in großer Höhe auseinandergebrochen sei.

Ein Wrackteil der Boeing 777 liegt inmitten eines Feldes.

In einem Kornfeld liegt ein großes Wrackteil der Maschine.

Zwischen verkohlten Wrackteilen steigt Rauch auf.

Rauch steigt aus den Trümmern auf.

Direkt vor den Wrackteilen stehen zwei Männer.

Große verbrannte Wrackteile liegen auf den Feldern.

Hinter einem Waldtstück steigt eine große Rauchwolke auf.

Eine riesige Rauchwolke stieg kurz nach dem Absturz über der Unglücksstelle in den Himmel.

Darstellung: