Bildergalerie: Widerstand auf dem Maidan - Turbulenzen im Parlament

Bilder

1/18

Widerstand auf dem Maidan - Turbulenzen im Parlament (21.02.2014)

Ukraine Maidan

Der Maidan in Kiew am frühen Freitagmorgen, dem 21. Februar 2014. Nach den blutigen Kämpfen vom Donnerstag sind wieder zahlreiche Menschen die Nacht über auf dem Platz geblieben.

Ukraine Maidan

Der Maidan in Kiew am frühen Freitagmorgen, dem 21. Februar 2014. Nach den blutigen Kämpfen vom Donnerstag sind wieder zahlreiche Menschen die Nacht über auf dem Platz geblieben.

Parlament in Kiew

Diese Zivilpolizisten wurden von den Regierungsgegner im besetzten Rathaus von Kiew als Geiseln festgehalten.

Ukraine Maidan

Mit einem Bus sollten die gefangenen Polizisten wieder vom Platz gebracht und freigelassen werden. Zahlreiche Demonstranten stellen sich dem Fahrzeug in den Weg. Ein Priester konnte sie schließlich überzeugen, den Bus weiterfahren zu lassen.

Ukraine Maidan

Das Rathaus in Kiew ist von Regierungsgegnern besetzt.

Ukraine Maidan

Ein erschöpfter Demonstrant auf dem Maidan.

Ukraine Maidan

Während sich die ukrainische Regierung und die Opposition eine Einigung für einen Weg aus der Krise verhandeln, füllt sich das Stadtzentrum wieder mit Demonstranten.

Ukraine Maidan

Trotzdem flammt am Vormittag die Gewalt wieder auf. Die Polizei berichtete, Regierungsgegner hätten in der Nähe des Maidan das Feuer auf Sicherheitskräfte eröffnet. Die Schüsse seien erwidert worden.

Ukraine Maidan

Tausende von Menschen skandierten Parolen

Ukraine Maidan

Polizisten aus Lemberg sind auf dem Maidan in Kiew angekommen. Sie haben sich auf die Seite der Regierungsgegner gestellt.

Parlament in Kiew

Turbulente Szenen auch im Parlament: Während einer Sitzungspause kam es zu Schlägereien zwischen Abgeordneten.

Parlament in Kiew

Vorher hatte die Opposition (vorne rechts: Vitali Klitschko) gegen die Pause beim Parlamentssprecher protestiert.

Ukraine Maidan

Ein gewohntes Bild auf dem Maidan: Priester mischen sich unter die Demonstranten.

Ukraine Maidan

Gasmasken auf dem Maidan

Ukraine Maidan

Ein Regierungsgegner bringt rote Nelken zu einer Stelle auf dem Maidan, an dem der Toten der vergangenen Tage gedacht wird.

Ukraine Maidan

Blick über dem Maidan am Freitagnachmittag: Es besteht Hoffnung auf ein Ende der Gewalt.

Vladimir Klitscho und Präsident Viktor Janukowitsch geben sich die Hand

Die ukrainische Regierung und die Opposition haben ein Abkommen unterschrieben. Vladimir Klitscho und Präsident Viktor Janukowitsch gaben sich nach Unterzeichnung der Dokumente die Hand. Bevor das Abkommen unterzeichnet werden konnte, hatten Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und seine Amtskollegen aus Polen und Frankreich fast 30 Stunden in Kiew verhandelt.

Tausende Menschen nehmen auf dem Maidan Abschied von getöteten Demonstranten.

Tausende Menschen nehmen auf dem Maidan Abschied von getöteten Demonstranten.

Ukraine Maidan

Blumenmädchen auf dem Maidan drücken die Hoffnung auf eine Entwicklung ohne Gewalt aus.

Darstellung: