Bildergalerie: Bundespräsidentenwahl: Diese Prominenten stimmen ab

Bilder

1/8

Bundespräsidentenwahl: Diese Prominenten stimmen ab

Jan Josef Liefers

Schauspieler Jan Josef Liefers ist zum ersten Mal in der Bundesversammlung dabei. Der gebürtige Dresdner wurde von der sächsischen SPD wegen seines gesellschaftlichen und sozialen Engagements nominiert. Er freut sich schon auf die Wahl: "Meine Stimme bekommt Joachim Gauck. Mit seiner Biografie kann er unser gesamtes Land verstehen und gut repräsentieren. Nach den Turbulenzen in letzter Zeit ist er deshalb der beste Kandidat für das Amt des neuen Bundespräsidenten. Ich wünsche ihm Glück, Kraft und einen frischen Geist."

Jan Josef Liefers

Schauspieler Jan Josef Liefers ist zum ersten Mal in der Bundesversammlung dabei. Der gebürtige Dresdner wurde von der sächsischen SPD wegen seines gesellschaftlichen und sozialen Engagements nominiert. Er freut sich schon auf die Wahl: "Meine Stimme bekommt Joachim Gauck. Mit seiner Biografie kann er unser gesamtes Land verstehen und gut repräsentieren. Nach den Turbulenzen in letzter Zeit ist er deshalb der beste Kandidat für das Amt des neuen Bundespräsidenten. Ich wünsche ihm Glück, Kraft und einen frischen Geist."

Verlegerin Friede Springer

Die Berliner CDU hat Friede Springer nominiert. Die Verlegerin begegnet Joachim Gauck nicht das erste Mal in der Bundesversammlung - sie stimmte schon 2010 mit über den Bundespräsidenten ab, als Wulff gegen Gauck angetreten war.

Sönke Wortmann

Auch er ist schon das zweite Mal dabei: Regisseur und Filmemacher Sönke Wortmann. Wie in 2010 gibt er seine Stimme für den Bundespräsidenten im Namen der Grünen ab.

Frank Elstner

Frank Elstner wurde von der CDU zur Abstimmung gebeten. Der Fernsehmoderator ("Menschen der Woche") nimmt zum ersten Mal an der Wahl des Bundespräsidenten teil.

Alice Schwarzer

Sie ist die Überraschungskandidatin der CDU: Alice Schwarzer. Die Frauenrechtlerin wurde von der nordrhein-westfälischen CDU ausgewählt. Die Nominierung sei eine Anerkennung ihres Lebenswerks, teilte der Generalsekretär des CDU-Landesverbands, Oliver Wittke, mit.

Otto Rehhagel

Otto Rehhagel, neuer Trainer von Hertha BSC, wurde von der CDU in die Bundesversammlung eingeladen. Rehagel ist zum zweiten Mal dabei. 1999 sollte er seine Stimme für die CDU-Kandidatin Dagmar Schipanski abgeben. Damals gewann Johannes Rau die Wahl.

Ingo Appelt

Komiker Ingo Appelt ist seit 25 Jahren Mitglied der SPD. Als Jugendlicher hat er sich gewerkschaftlich engagiert. Nun schickt die NRW-SPD Appelt in die Bundesversammlung.

Senta Berger

Auch Schauspielerin Senta Berger darf zur Bundespräsidentenwahl in die Bundesversammlung. Sie wurde von der bayerischen SPD eingeladen. Sie sei eine herausragende Kulturschaffende des Freistaats, die sich auch sozial engagiere, so die Fraktion.

Darstellung: