Bildergalerie: Bilder des Tages

Bilder

1/6

Blickpunkte - Bilder des Tages, 03.07.2020

South Beach in Miami

Der South Beach in Miami ist menschenleer. Florida hat die Strände vor dem Nationalfeiertagswochenende in den USA gesperrt, um die Ausbreitung von Covid-19 zu behindern. | Bildquelle: REUTERS

South Beach in Miami

Der South Beach in Miami ist menschenleer. Florida hat die Strände vor dem Nationalfeiertagswochenende in den USA gesperrt, um die Ausbreitung von Covid-19 zu behindern.

Kunstinstallation in Leipzig

Kunstinstallation für einen Tag auf dem Augustusplatz in Leipzig: Der Künstler Dennis Josef Meseg hat dafür 111 Schaufensterpuppen mit Absperrband umhüllt. "It is like it is, 2020, Corona Mahnmal" ist der Titel des Werkes. Es solle zu mehr Achtsamkeit und Wertschätzung der Menschen führen, schreibt Meseg auf seiner Homepage. Seit April hat er sein Werk schon in vielen Städten und besonderen Orten aufgestellt, so auch vor dem Fleischbetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück.

Merkel mit Maske

Merkels Masken-Frage ist gelöst: Erstmals hat sie sich offiziell mit einem Mund-Nase-Schutz gegen das Coronavirus fotografieren lassen. Hier ist die Kanzlerin mit einer Maske mit dem Logo der deutschen EU-Ratspräsidentschaft zu sehen.

Eine Frau betet unter den Fingerspitzen der größten Buddha-Statue Thailands in der Provinz Ang Thong nördlich von Bangkok.

Eine Frau betet unter den Fingerspitzen der größten Buddha-Statue Thailands in der Provinz Ang Thong nördlich von Bangkok.

Eine Bewohnerin bedeckt ihr Gesicht, als städtische Angestellte in San José (Costa Rica) eine Desinfektion gegen COVID-19 durchführen.

Eine Frau in San José (Costa Rica)bedeckt ihr Gesicht, als städtische Angestellte Desinfektionsmittel gegen das Coronavirus versprühen.

Luftaufnahme des Maracanã-Stadions und des Feldkrankenhauses für die Behandlung von COVID19-Patienten

Luftaufnahme des Maracanã-Stadions und des Feldkrankenhauses für die Behandlung von Covid19-Patienten während des Fußballspiels zwischen Volta Redonda und Resende. Die Fußballspiele fanden wieder in Rio de Janeiro statt, dem einzigen Bundesstaat des Landes, der wieder Sportveranstaltungen erlaubt - trotz der hohen Zahl von Infektionen und Todesfällen. Brasilien verzeichnete in den vergangenen 24 Stunden mehr als 47.000 neue Corona-Fälle.

Weitere Blickpunkte

Darstellung: