Bildergalerie: Bilder des Tages

Bilder

1/6

Blickpunkte - Bilder des Tages, 20.05.2020

Die Südkoreaner Jeong Nam-poong und Jang Yoon-hui tanzen im Park,

Die Südkoreaner Jeong Nam-poong und Jang Yoon-hui tanzen im Park, nachdem ihre Tagesdiskothek "Colatec" in Seoul wegen der Coronavirus-Pandemie geschlossen wurde. | Bildquelle: REUTERS

Die Südkoreaner Jeong Nam-poong und Jang Yoon-hui tanzen im Park,

Die Südkoreaner Jeong Nam-poong und Jang Yoon-hui tanzen im Park, nachdem ihre Tagesdiskothek "Colatec" in Seoul wegen der Coronavirus-Pandemie geschlossen wurde.

Menschen stehen Schlange während eine Wohltätigkeitsorganisation Geschenkkörbe mit Masken, Seife und Desinfektionsmitteln in der Siedlung Iterileng in der Nähe von Laudium (Pretoria, Südafrika) verteilt

Menschen stehen Schlange, während eine Wohltätigkeitsorganisation Geschenkkörbe mit Masken, Seife und Desinfektionsmitteln in der Siedlung Iterileng in der Nähe von Laudium (Pretoria, Südafrika) verteilt.

Ein Smiley-Aufkleber mit einem Mundschutz und der Aufschrift "Verantwortung tragen" klebt an einer Scheibe einer Straßenbahn.

Ein Smiley-Aufkleber mit einem Mundschutz und der Aufschrift "Verantwortung tragen" klebt an einer Scheibe einer Straßenbahn in Dresden. Im Kampf gegen die Corona-Pandemie gilt eine Maskenpflicht in Bus und Bahn.

Die ersten Gäste ziehen ihre Bahnen im Schwimmbecken im Bergfreibad in Ochtrup (Nordrhein-Westfalen).

Die ersten Gäste ziehen ihre Bahnen im Schwimmbecken im Bergfreibad in Ochtrup (Nordrhein-Westfalen). Die Freibäder dürfen erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie öffnen.

Eine Biene landet auf einer Blüte

Zum heutigen Weltbienentag warnen Umweltschützer vor einem massiven Sterben der Insekten. Bienen und andere Insekten müssten dringend wirksam geschützt werden, sagte der Vizepräsident des Deutschen Berufs- und Erwerbs-Imkerbundes, Klaus Ahrens.

Greenpeace-Aktivisten protestieren am Steinkohlekraftwerk Datteln 4

Greenpeace-Aktivisten haben am Morgen am Steinkohlekraftwerk Datteln 4 gegen die Inbetriebnahme der Anlage protestiert. Statt eines neuen Kohlekraftwerks fordert die Umweltorganisation einen massiven Ausbau von erneuerbaren Energien. Das Kraftwerk im Ruhrgebiet soll im Juni in den Regelbetrieb gehen. Ende Januar hatte das Bundeskabinett das Gesetz zum Kohleausstieg auf den Weg gebracht. Der Entwurf sieht vor, dass die Stein- und Braunkohlekraftwerke in Deutschland bis spätestens 2038 abgeschaltet werden, wenn möglich bis 2035.

Weitere Blickpunkte

Darstellung: