Wolfgang Dauner | Bildquelle: dpa

Pianist und Komponist Jazzmusiker Wolfgang Dauner ist tot

Stand: 10.01.2020 20:34 Uhr

Er schrieb Musik für Film, Fernsehen und Theater und war einer der wichtigsten Jazzmusiker der Nachkriegszeit. Bekannt wurde er unter anderem als Pianist des United Jazz and Rock Ensemble. Nun ist Wolfgang Dauner im Alter von 84 Jahren gestorben.

Der Jazzmusiker, Pianist und Komponist Wolfgang Dauner ist in Stuttgart nach längerer Krankheit im Alter von 84 Jahren gestorben. Das bestätigte seine Frau. Über Jahrzehnte hinweg war Dauner eine der prägenden Figuren der deutschen Jazz-Szene.

Der Musiker begann seine Laufbahn in den 1950er-Jahren in den amerikanischen Jazzclubs von Stuttgart. 1963 gründete er das Wolfgang-Dauner-Trio. Legendär sind seine Auftritte mit den German All Stars und dem United Jazz and Rock Ensemble. Zu seinen musikalischen Partnern zählten unter anderen Albert Mangelsdorff und Volker Kriegel.

Wolfgang Dauner | Bildquelle: dpa
galerie

Im Alter von 80 Jahren stand er noch regelmäßig auf der Bühne, etwa beim Jazz Baltica Festival mit seinem Sohn, dem Schlagzeuger Florian Dauner. Hier freut er sich über den Jazz-Echo für sein Lebenswerk.

Jenseits musikalischer Schubladen

Weitere Projekte kamen hinzu, auch jenseits der eigenen Bühne: Im Laufe seiner Karriere schrieb Dauner Musik für Film, Fernsehen, Theater und Musicalbühnen. Er wirkte auch an Musik-Produktionen mit Kindern mit, etwa in der "Sendung mit der Maus". Als Komponist, Bandleader und Arrangeur arbeitete er mit Größen der internationalen Jazz-Szene zusammen. 2016 erhielt er den Jazz-Echo für sein Lebenswerk. Außerdem war er Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 10. Januar 2020 um 19:00 Uhr.

Darstellung: