Trauer um Komponisten

Vangelis im Alter von 79 Jahren gestorben

Stand: 19.05.2022 20:12 Uhr

Seine Filmmusiken prägten die 1980er-Jahre - jetzt ist der griechische Komponist Vangelis im Alter von 79 Jahren gestorben. Er war insbesondere durch die Musik zum Film "Chariots of Fire" bekannt geworden.

Der griechische Komponist Vangelis ist tot. Er sei im Alter von 79 Jahren gestorben, teilte sein Anwalt mit. Griechenlands Premierminister Kyriakos Mitsotakis und andere Regierungsmitglieder drückten ihr Beileid aus. "Vangelis Papathanassiou ist nicht mehr unter uns", twitterte Mitsotakis. Er sei ein Pionier der elektronischen Klangwelten gewesen.

Vangelis wurde 1943 unter dem Namen Evangelios Papathanassiou in Agria bei Volos geboren. Im Alter von vier Jahren begann er, Klavier zu spielen, obwohl er nie eine formelle Ausbildung genoss. Mit der Band Aphrodite's Child, in der unter anderem auch Demis Roussos mitwirkte, gelang ihm zwischen 1968 und 1970 eine Reihe von Hits.

Anfang der 1970er-Jahre begann Vangelis seine Solokarriere und konzentrierte sich auf elektronische Musik. Sein großer Durchbruch gelang ihm 1981 mit der Musik zu "Chariots of Fire". Für den Film, der die Geschichte zweier britischer Läufer in den 1920er-Jahren erzählte, erhielt er einen Oscar. Außerdem schrieb er die Filmmusiken zu "Missing" von Costa-Gravas, Ridley Scotts dystopischen Film "Blade Runner" und zu dem Spielfilm "1492".

Your browser doesn't support HTML5 audio.

Elektro-Pionier Vangelis mit 79 Jahren gestorben
Verena Schälter, ARD Athen
20.05.2022 06:16 Uhr