Graffiti des Künstler Banksy auf einer Wand in der Ukraine. | Getty Images

Streetart-Künstler Banksy verewigt sich in der Ukraine

Stand: 12.11.2022 10:56 Uhr

Der Streetart-Künstler Banksy hat offenbar ein weiteres Werk hinterlassen - dieses Mal auf einem zerstörten Haus in der Ukraine. Auf seinem Instagram-Kanal zeigte der Künstler ein Bild des Werks.

Der mysteriöse Streetart-Künstler Banksy hat ein eigenes Werk in der Ukraine bestätigt. Auf seinem Instagram-Kanal veröffentlichte Banksy am Freitagabend Bilder des Werkes auf einem zerstörten Haus, die in der stark verwüsteten Stadt Borodjanka in der Nähe von Kiew aufgenommen worden sein sollen.

Das Werk zeigt auf der grauen Wand eines kriegszerstörten Hauses ein Mädchen, das anscheinend auf Trümmern einen Handstand macht. Dazu schreibt Banksy: "Borodyanka, Ukraine". Die Veröffentlichung auf seinem Social-Media-Kanal gilt traditionell als Zeichen, dass er ein Werk als seines bestätigt.

Nicht das erste Werk in Krisengebiet

Auch in der Vergangenheit war der berühmte Streetart-Künstler bereits in Krisengebieten unterwegs. Im März 2017 eröffnete Banksy das "The Walled Off Hotel" in Bethlehem, das unmittelbar an der Grenzmauer zwischen Israel und dem Westjordanland liegt. Banksy gestaltete die Inneneinrichtung des Hotels mit zahlreichen Bezügen auf den Nahostkonflikt und den Alltag der Sperranlage.

Mit seiner Schablonenkunst erlangte Banksy weltweite Bekanntheit. Anfangs war sie vorwiegend in und um die Stadt Bristol zu finden, weshalb auch vermutet wird, dass der Künstler aus Großbritannien stammt. Seinen bürgerlichen Namen sowie seine wahre Identität hält Banksy jedoch seit Jahren geheim.

Marathonläufer vor dem "Walled-Off Hotel" des Künstlers Banksy in Bethlehem, Palästinensische Autonomiegebiete. | picture alliance / Wisam Hashlam

Das "Walled-Off Hotel" des Künstlers Banksy in Bethlehem. Bild: picture alliance / Wisam Hashlam

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 12. November 2022 um 10:00 Uhr.