Dave Brubeck

Musiker stirbt kurz vor 92. Geburtstag Der US-Jazzpianist Dave Brubeck ist tot

Stand: 05.12.2012 18:45 Uhr

Der Jazz-Pianist Dave Brubeck ist tot. Das bestätigte sein langjähriger Manager Russell Gloyd. Brubeck starb nach einem Herzversagen im Krankenhaus von Norwalk im Bundesstaat Connecticut. Er wäre morgen 92 Jahre alt geworden.

Der 1920 in Kalifornien geborene Brubeck trat bereits als 13-Jähriger mit professionellen Jazzgruppen auf. 1938 begannt er zunächst ein Tiermedizin-Studium, wechselte jedoch bald zur Musik. Der experimentierfreudige Pianist stand an der Spitze des "Dave Brubeck Quartet", das er gemeinsam mit dem Saxophonisten Paul Desmond gegründet hatte. Mit Stücken wie "Take Five" und "Blue Rondo a la Turk" begeisterte er in den 50er- und 60er-Jahren ein breites Publikum für Jazz.

Dave Brubeck

Dave Brubeck 1981 auf dem Newport Jazz Festival ---

Dave Brubeck

und auf einem Pressefoto im Jahr 1956

"Schubladen langweilen mich"

Das im Jahr 1959 veröffentlichte Album "Time Out" war die erste Jazzplatte, von der Millionen Tonträger verkauft wurden. Brubeck machte bis ins hohe Alter Musik, noch im vergangenen Jahr trat er öffentlich auf. Brubeck verband Jazz mit klassischer Konzertmusik und komponierte häufig in ungewöhnlichen Taktarten. "Mein ganzes Leben wollten mich die Menschen immer in eine Schublade stecken", sagte er einmal in einem Interview. "Aber Schubladen langweilen mich."

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

Avatar
bigben007 05.12.2012 • 23:15 Uhr

"THANK YOU...!"

..hiess Brubecks Dank an Chopin www.youtube.com/watch?v=Ho3PVmp-4YE (hier wird er von Billy Joel vorgestellt) Ich bin traurig. Hatte das Glück, Brubeck in Berlin zu interviewen, mit ihm Taxi zu fahren und über seinen Lehrer Darius Milhaud zu sprechen. Ein Großer! Viele kennen seine klassischen Werke und die zur jüdischen Liturgie (siehe Milken Archive bei www.naxos.com) kaum... www.naxos.com/catalogue/item.asp?item_code=8.559414 auch seine Lieder www.naxos.com/catalogue/item.asp?item_code=8.559220 Thank you, Dave Brubeck !