Schauspielerin Rosa da Silva

Weltpremiere in Amsterdam "Anne" - das Gedenken lebendig halten

Stand: 08.05.2014 09:55 Uhr

Millionen Menschen auf der ganzen Welt kennen die "Tagebücher der Anne Frank". Heute werden sie in Amsterdam ganz neu auf die Bühne gebracht - in einem eigens dafür errichteten Theater. Die Aufführung über das Mädchen, das als Opfer des Holocaust nur 15 Jahre alt werden durfte, ist wegen des Show-Charakters nicht unumstritten. Die Proben verliefen geheim, doch erlaubten die Macher noch vor der Premiere einen Blick aufs Stück.

Von Judith Müllender, ARD Brüssel