Eine Mitarbeiterin des Corona-Testzentrums in Dresden bereitet einen Test vor | dpa
Kommentar

Debatte über Lockerungen Mehr praktische Lösungen statt Appelle

Stand: 01.03.2021 21:35 Uhr

Die Teststrategie der Bundesregierung - nichts als hohle Worte. Mit mehr Realismus wäre Deutschland weiter in der Pandemiebekämpfung. Jetzt braucht es praktische Ansätze für Öffnungsschritte.

Ein Kommentar von Thomas Berbner, NDR

Rund ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie haben wir nicht nur Zehntausende Menschenleben verloren, sondern zunehmend auch das Vertrauen, dass uns die Bundesregierung sicher durch diese Krise führt. Nur zur Erinnerung: Ab heute sollten bundesweit und flächendeckend Schnelltests zur Verfügung stehen, angewandt von fachkundigem Personal, eine der vielen leeren Versprechungen des Bundesgesundheitsministers.

Teststrategie? Fehlanzeige

Das Wort Teststrategie ist einer der am häufigsten missbrauchten Begriffe dieser Krise. Wie wäre diese Vereinbarung, Herr Spahn? Sie benutzen das Wort Teststrategie erst wieder, wenn Sie tatsächlich eine haben! Hätten Sie und die Bundesregierung statt hohler Worte mehr Realismus an den Tag gelegt, wäre Deutschland bei der Bekämpfung der Pandemie heute weiter und ja, es wären auch sehr viel weniger Menschen gestorben. Altenheime kann man schützen, man muss es nur konsequent durchziehen.

Wie sagte ein Altenheimleiter: Wenn viele Einrichtungen der Altenpflege weniger auf Profit geachtet hätten und mehr auf den Schutz der Bewohner, hätte man in Deutschland die Pandemie sehr viel besser eindämmen können. Statt ständig einen bundesweiten Lockdown zu verlängern oder zu verschärfen, sollten die Verantwortlichen auf manche Kommunen und deren Erfahrungen schauen.

Vorsichtige Öffnungsschritte gehen

In Tübingen und Rostock haben Bürgermeister, Verwaltungen und freiwillige Helfer selbst maßgeschneiderte Lösungen entworfen und siehe da: Die Zahl der Infektionen blieb niedrig.

Die Bürger erwarten jetzt eine Gegenleistung für die Geduld im langen Lockdown-Winter. Deshalb ist es jetzt richtig und notwendig, vorsichtige Öffnungsschritte zu gehen und trotzdem weiter gut aufeinander aufzupassen. Die Bekämpfung einer Pandemie ist immer eine Abwägung zwischen dem Wünschenswerten und dem Machbaren. Was wir jetzt brauchen, sind weniger Appelle und mehr praktische Lösungen.

Redaktioneller Hinweis

Kommentare geben grundsätzlich die Meinung des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin wieder und nicht die der Redaktion.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 01. März 2021 um 22:15 Uhr.