Kommentar

Corona-Regel-Wirrwarr Eine echte demokratische Zumutung

Stand: 11.10.2020 17:31 Uhr

Mehrere Bundesländer erlassen angesichts steigender Corona-Zahlen neue Beschränkungen - allerdings jeder für sich und jeder anders als der Nachbar. Das Wirrwarr kann einigen Schaden anrichten.

Ein Kommentar von Nina Barth, ARD-Hauptstadtstudio

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet, Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann und auch Maly Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz - sie alle haben die Bürger am Wochenende dazu aufgefordert, die Corona-Regeln einzuhalten. Es waren Appelle an die Vernunft. Nur, was nutzen die, wenn die Vernunft nicht mehr ausreicht, die Regeln zu verstehen? Denn, ganz ehrlich, das ist zurzeit kaum möglich.
 
Köln hat die Warnstufe von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschritten - deshalb gilt dort jetzt Maskenpflicht in den Fußgängerzonen. Auch Stuttgart hat die Marke gerissen - und führt ebenfalls eine Maskenpflicht in der Innenstadt ein. Berlin liegt ebenfalls drüber - Verschärfung der Maskenpflicht? Nein. Dafür hat Berlin eine Sperrstunde eingeführt, Köln dagegen nicht. 

Anderes Beispiel: Wer aus dem Risikogebiet Frankfurt nach Mecklenburg-Vorpommern reisen will, muss erstmal 14 Tage in Quarantäne. Reise nach Sachsen-Anhalt? Kein Problem. Bayern? Da darf der Frankfurter zwar rein, aber nicht im Hotel übernachten - es sei denn, er kann einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Fatales Signal an die Bürger

Es ist ein Regel-Wirrwarr mit einem fatalen Signal: Die Politik ist sich nicht einig darüber, was richtig ist und was falsch. Die Appelle wirken fast hilflos.

Das Virus sei eine demokratische Zumutung hat die Bundeskanzlerin gesagt. Das Regelwirrwarr ist es auch! Und darum darf es beim nächsten Treffen zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten der Länder nur ein Ergebnis geben: Bundesweit einheitliche Regeln für Corona-Hotspots.

Denn Regeln, die keiner versteht, werden in Zweifel gezogen. Daran ändern auch noch so viele Appelle an die Vernunft der Bürger nichts.

 

Kommentar: Das Corona-Regel-Wirrwarr ist eine Zumutung!
Nina Barth, ARD Berlin
11.10.2020 17:22 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Redaktioneller Hinweis

Kommentare geben grundsätzlich die Meinung des jeweiligen Autors und nicht die der Redaktion wieder.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 11. Oktober 2020 um 18:30 Uhr in der Sendung "Echo des Tages".

Darstellung: