Jahresrückblick 1983 Benigno Aquino tot

Stand: 15.12.2010 21:38 Uhr

Auf den Philippinen kehrt die Hoffnung der Opposition zurück. Benigno Aquino trifft nach dreijährigem Exil in den USA auf dem Flughafen der philipinischen Hauptstadt ein. Noch im Flugzeug hat er gesagt, dass er Kugeln nicht fürchte. Als Aquino das Flugzeug verlässt, wird er von einem Attentäter erschossen. Millionen Menschen trauern. Aquino wird zum Nationalhelden. Nach dem Attentat verstärken Opposition und Exilanten ihre Aktivitäten gegen das Marcos-Regime. Dessen Macht beginnt zu schrumpfen.

Darstellung: