Jahresrückblick 1980 Prozess gegen Maos Witwe

Stand: 15.12.2010 12:48 Uhr

In Peking wird nach dem Tode Mao Tse-tungs die berüchtigte "Viererbande" verhaftet und angeklagt. Zu ihr gehört neben Vertretern des ultralinken Parteiflügels auch die Witwe Maos, Tschinang Tsching. Der Gruppe werden unter anderem Mord und tödliche Verfolgungsmaßnahmen zur Zeit der Kulturrevolution zur Last gelegt. Ihnen wird vorgeworfen, gegen Maos Lehren verstoßen zu haben und die Macht im Staat an sich reißen zu wollen. Die ehemalige First Lady Chinas beschimpft im Gericht anwesende Zuschauer, Zeugen und Parteikader. Falls sie zum Tode verurteilt werde, könne sie "darüber nur lachen", so Tsching.

Darstellung: