Jahresrückblick 1973 Parteitage

Jahresrückblick 1973 Bundesparteitage von SPD, FDP und CDU

Stand: 13.12.2010 15:03 Uhr

Parteitag der SPD in Hannover

Auf dem Parteitag der SPD in Hannover wird Willy Brandt als Vorsitzender bestätigt. Der verjüngte Parteitag wählt einen Vorstand, der die Veränderungen innerhalb der SPD in den vergangenen drei Jahren widerspiegelt: Zu einem Drittel besteht er aus Parteilinken. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Heinz Kühn tritt die Nachfolge von Herbert Wehner als stellvertretender Vorsitzender an.

Parteitag der FDP in Wiesbaden

Herzlich ist die Atmosphäre auf dem Parteitag der FDP in Wiesbaden. Die FDP bekräftigt ihren Anspruch, Partei der Mitte zu sein ebenso wie die Loyalität zum Koalitionpartner SPD. Walter Scheel kündigt an, für die Nachfolge des Bundespräsidenten Heinemann zu kandidieren.

Parteitag der CDU in Hamburg

In Hamburg trägt die CDU ihr wiedergewonnenes Selbstvertrauen zur Schau. Zugleich ist der Parteitag persönlicher Erfolg und Bewährung für den Vorsitzenden Helmut Kohl. Kohl, Karl Carstens und Kurt Biedenkopf werden von der Partei als unbestrittenes Führungstrio akzeptiert, nachdem Rainer Barzel und die Sozialausschüsse in Abstimmungen unterliegen. Kohls Integrationskraft wird auch im künftigen Verhältnis zur CSU deutlich: Franz-Josef Strauß ist ein willkommener Gast in Hamburg.