Stand: 30.08.2007 03:45 Uhr

Am 5. April gibt Großbritanniens Premierminister Winston Churchill nach 50 Jahren in der Politik seinen Rücktritt bekannt. Als Nachfolger zieht Anthony Eden in die Downing Street 10.

Nachdem die Bundesrepublik die Lufthoheit erhalten hat, nimmt zehn Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs die Deutsche Lufthansa ihren Flugbetrieb wieder auf.

Bei dem bis dahin schwersten Unglück im Automobilsport sterben am 12. Juni in Le Mans 85 Menschen, mehr als 200 werden zum Teil schwer verletzt. Bei dem traditionsreichen 24-Stunden-Rennen rast der Mercedes des Franzosen Pierre Levegh in die dichtgedrängte Zuschauermenge, wo sein Wagen explodierte. Trotz des tragischen Unfalls läßt die Rennleitung das Rennen nicht abbrechen.

Der Physiker, Pazifist und Schöpfer der Relativitätstheorie, Albert Einstein, stirbt am 18. April im US-amerikanischen Princeton.

In Zürich stirbt am 12. August der deutsche Schriftsteller Thomas Mann.

James Dean, US-amerikanischer Filmschauspieler und Idol vieler Jugendlicher, verunglückt kurz nach Beendigung der Dreharbeiten zu  seinem letzten Film "Giganten" am 30. September bei einem Autounfall tödlich.