Jahresrückblick 1959 Friedlicher Wettbewerb zwischen Ost und West

Stand: 06.12.2010 09:06 Uhr

In Moskau beginnt der 21. außerordentliche Kongress der Kommunistischen Partei der Sowjetunion. Nikita Chruschtschow formuliert die neuen Richtlinien der sowjetischen Außenpolitik. Er proklamiert die totale Abrüstung und den friedlichen wirtschaftlichen Wettstreit zwischen Ost und West.

Zum ersten Mal taucht in dem sowjetischen Sprachschatz der Begriff "Lebensstandard" auf. Den Sowjetbürgern soll es künftig besser gehen. In Moskau werden Wohnungen gebaut, das Planziel ist die Überflügelung des Westens.

Auch der Bau neuer Teilstrecken der Moskauer U-Bahn ist ein Faktor im angekündigten friedlichen Wettstreit zwischen den USA und Sowjetunion um ein besseres Leben. Die russischen Raketen starten im Zeichen dieses Wettbewerbes, doch die geplante Mondrakete schießt an ihrem Ziel vorbei und wird zum ersten künstlichen Sonnensatelliten.

Darstellung: