Jahresrückblick 1953 - Höchstleistung

Jahresrückblick 1953 Höchstleistungen

Stand: 30.11.2010 09:35 Uhr

Am 21. Juni bleiben im Berliner Olympia-Stadion Zehntausende Plätze leer. Fans aus Ost-Berlin dürfen das Endspiel der deutschen Fußballmeisterschaft zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Kaiserslautern nicht besuchen. Im Spiel gibt es eine Schweigeminute zum Gedenken der Toten des 17. Juni. Danach geht das Spiel weiter und Fritz Walter schießt das 1:0 für Kaiserslautern. Mit 4:1 gehen die "Lauterer" schließlich als der deutsche Fußballmeister 1953 vom Platz.

Derby in Hamburg-Horn

Ein weiteres großes Sport-Ereignis ist im Juni das deutsche Derby in Hamburg-Horn. Rund 50.000 elegante und auch prominente Zuschauer lockt das Spektakel auf die Bahn. Souverän gewinnt Hein Bollow auf dem Favoriten Allasch vom Gestüt Schlenderhahn das Rennen.

Erstbesteigung des Mount Everest

Spektakulär sind auch die Himalaya-Expeditionen im Jahr 1953: Eine deutsch-österreichische Bergsteigergruppe bezwingt den Nanga Parbat. In München werden die Teilnehmer begeistert empfangen. Bereits einige Wochen vorher wird unter Leitung von John Hunt der höchste Berg der Welt, der Mount Everest erklommen. Edmund Hillary und der Sherpa Tenzing Norgay sind die ersten Menschen auf dem Gipfel.

Tauchen in die Tiefe

Auch das Meer ist ist Schauplatz sportlicher Abenteuer. Mit seinem neuen Tauchschiff Trieste wagt sich Professor Auguste Piccard in die Tiefen des Meeres. Im ersten Tauchgang erreicht das Schiff 3150 Meter Tiefe.