Jahresrückblick 1952 Urteil und Attentat

Stand: 30.11.2010 11:51 Uhr

Vor dem Oberlandesgericht Braunschweig wird der ehemalige Generalmajor Otto Ernst Remmer verurteilt. Wegen Verunglimpfung der Opfer des Aufstandes gegen Hitler erhält er eine dreimonatige Gefängnisstrafe. Remmer hatte am 20. Juli 1944 das Attentat auf Hitler vereitelt.

Zwei Münchner Jungen bewahren Bundeskanzler Konrad Adenauer vor einem Bombenanschlag. In einer Feierstunde überreicht der Kanzler den Jungen eine Uhr. Sie hatten von einem Mann ein an den Kanzler adressiertes Paket erhalten und es bei der Polizei abgegeben. Es enthielt eine Bombe, die einen Sprengstoffexperten das Leben kostete.

Darstellung: