Jahresrückblick 1954 Das "Wunder von Bern"

Stand: 30.11.2010 14:38 Uhr

Nachdem die Springreiter bereits auf den schwierigsten Parcours der Welt bestehen, erlangt Hans Günther Winkler mit "Halla" den Weltmeistertitel.

Das Deutsche Derby konnte Hein Bollow auf "Kaliber" für sich entscheiden.

Im Tennis gewinnt Jaroslav Drobny erstmals nach zehn Jahren das Tennisturnier in Wimbledon.

Russische Athleten erlangen im Westen bemerkenswert viele Erfolge. Die russischen Damen landen bei den europäischen Rudermeisterschaften in Amsterdam auf dem Siegertreppchen.

Beim kürzesten Boxkampf schlägt der Italiener Mitri den Engländer Turpin nach nur 62 Sekunden K.O.

Im merkwürdigsten Boxkampf des Jahres, Valdes gegen Seis, verliert Seis die Lust. Ergibt den Kampf auf, weil Valdes ihm zu stark ist.

In der Leichtathletik läuft Heinz Hütterer die 100 Meter in Weltrekordzeit. Er braucht 10,2 Sekunden.

Der Engländer Roger Bannister läuft als Erster die klassische Meile unter vier Minuten. Sein fantastischer Lauf begeistert die Sportfreunde.

Im Motorradsport gibt es ein Opfer zu beklage. Der Weltmeister auf NSU verunglückt wenige Tage nach dem Rennen in Hannover tödlich.

Bei der Fußballweltmeisterschaft geschieht das "Wunder von Bern". Obwohl Ungarn mit zwei Toren in Führung liegt, gelingt es der deutschen Mannschaft in kurzer Zeit drei Treffer zu erzielen. Die Außenseiter-Mannschaft Deutschland wird mit 3:2 Fußballweltmeister.

Darstellung: