Jahresrückblick 1957 Todesfälle und andere Ereignisse

Stand: 02.12.2010 14:09 Uhr

Wichtige, traurige und merkwürde Ereignisse des Jahres in Kürze:

In den Azoren steigt eine vulkanische Insel aus dem Meer und verschwindet wieder. Viele Menschen leider an der unerklärlichen asiatischen Grippe. Im Briefmarkenstaat San Marino spielt sich der Kampf der Systeme en miniature ab: Die Kommunisten werden von der Regierung abgelöst.

In Oslo erhält der ehemalige kanadische Außenminister Lester Pearson den Friedensnobelpreis. Der schwedische König Gustav überreicht den Literaturnobelpreis an den französischen Schriftsteller Albert Camus.

Berühmte Verstorbene des Jahres sind unter andrem: das Oberhaupt der Ismaeliten Aga Khan, der norwegische Komponist Jan Sibelius, die Berliner Politikerin Luise Schröder und der Regierende Bürgermeister von Berlin Otto Suhr. Sein Nachfolger wird Willy Brandt.

Auf einer Bauausstellung in Berlin wird die neue, kühn geschwungene Kongresshalle eröffnet.

Darstellung: